Red Bull RB3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Bull RB3

Mark Webber im Red Bull RB3 beim Großen Preis von Malaysia

Konstrukteur: OsterreichÖsterreich Red Bull
Designer: Adrian Newey
Vorgänger: Red Bull RB2
Nachfolger: Red Bull RB4
Technische Spezifikationen
Reifen: Bridgestone
Benzin: Elf
Statistik
Fahrer: 14. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Coulthard
15. AustralienAustralien Mark Webber
Erster Start: Großer Preis von Australien 2007
Letzter Start: Großer Preis von Brasilien 2007
Starts Siege Poles SR
17
WM-Punkte: 24
Podestplätze: 1
Führungsrunden: 6 über 27,963 km
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Red Bull RB3 war der dritte Formel-1-Rennwagen von Red Bull Racing. Der von Adrian Newey konstruierte Wagen nahm an allen 17 Rennen der Formel-1-Saison 2007 teil und wurde vom Schotten David Coulthard sowie dem Australier Mark Webber gesteuert. Der V8-Motor RS27 kam von Renault.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2007 Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Bahrain.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of the United States.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Europe.svg Flag of Hungary.svg Flag of Turkey.svg Flag of Italy.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Japan.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Brazil.svg 24 5.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Coulthard 14 DNF DNF DNF 5 14 DNF DNF 13 11 5 11 10 DNF DNF 4 8 9
AustralienAustralien Mark Webber 15 13 10 DNF DNF DNF 9 7 12 DNF 3 9 DNF 9 7 DNF 10 DNF

Verbleib nach der Saison[Bearbeiten]

Ein Exemplar des RB3 ist im Hangar-7, einem Multifunktionsgebäude am Flughafen Salzburg, ausgestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Red Bull RB3 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien