Red River Valley Tornado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Red River Valley Tornado war ein F4-Tornado, der am 10. April 1979 im nordwestlichen Texas und im südlichen Oklahoma aufgetreten war.[1]

Bei dem Ereignis verloren 56 Menschen ihr Leben und 1.916 Menschen wurden verletzt.[2] Er verursachte einen Schaden von 840 Millionen US-Dollar und gehört damit zu den zehn Tornados der USA mit den schwersten Schäden.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.srh.noaa.gov/oun/?n=events-19790410
  2. http://www.srh.noaa.gov/oun/?n=events-19790410-disaster
  3. http://www.scinexx.de/dossier-detail-144-11.html