redspotgames

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
redspotgames
redspotgames-Logo
Rechtsform unbekannt
Gründung 2005
Sitz München, Deutschland
Branche Videospiele
Website www.redspotgames.com

redspotgames ist ein Videospiele-Publisher, -Vertrieb und -Promoter aus München. Die Firma gilt als szenenah und legt Wert auf hochwertiges Verpackungsdesign.

Geschichte[Bearbeiten]

redspotgames wurde 2005 gegründet und entstand aus der Independent-Szene des Sega Dreamcast. Den ersten Auftritt hatte das Unternehmen auf der Games Convention des gleichen Jahres.

Ihr erstes veröffentlichtes Spiel, Last Hope for Dreamcast, ist eine Portierung des gleichnamigen Neo Geo AES Shoot 'em ups von NG:DEV.TEAM und wurde am 31. Januar 2007 veröffentlicht. Es ist der amtierende bestverkaufte "Indie"-Titel auf dem Dreamcast. Während die reguläre Edition auf einer CD-ROM mit vollfarbigem Handbuch und Spinecard auf den Markt kam, bot die Limited Edition zusätzlich eine doppelte Jewel-Case-Verpackung, ein O.S.T.-Booklet, eine remasterte Soundtrack-CD im Vinyl-Look und einer handgeschriebenen Nummerierung auf der Spinecard. Nur 500 Stück wurden produziert und waren bereits 5 Tage nach dem Start der Vorbestellaktion restlos ausverkauft. Derzeit erreicht diese Version bis zu 250 Euro auf Online-Auktionshäusern.[1]

2007 fand der zweite Auftritt auf der Games Convention in Leipzig statt. Das aktuelle Spiel Wind and Water: Puzzle Battles von Yuan Works war spielbar in einer GP2X-Version und wurde auch für den Dreamcast angekündigt. Eine Demoversion der Dreamcast-Version wurde auf der Cover-CD des deutschen Print-Magazines "Retro" (Ausgabe 8) veröffentlicht.[2]

Am 1. November 2008 wurde Wind and Water: Puzzle Battles veröffentlicht. Der offizielle Startschuss der Auslieferung fiel am gleichen Tag auf der Retro Gaming Connexion[3] in Congis-sur-Thérouanne (Frankreich), auf der redspotgames mit einem Stand vertreten war.

Ende Oktober 2009 veröffentlichte redspotgames dann schließlich das dritte Dreamcast-Spiel, den vom niederländischen Senile Team entwickelten Funracer Rush Rush Rally Racing.

Messepräsenationen[Bearbeiten]

Besonders beachtlich sind die vielen Präsentationen auf Messen, Events oder Börsen mit Videospiel-Bezug. Neben drei Auftritten auf der Games Convention war das Unternehmen auch auf kleineren Veranstaltungen wie dem Vintage Computer Festival Europa[4] (München), Karlsruher Retro-Börse[5] (Karlsruhe) oder der Retro Gaming Connexion[3] (Congis-sur-Thérouanne, Frankreich) vertreten. Zusätzlich sponserte redspotgames das Schweizer Demoszene-Event Buenzli.

Das Printmagazin M!Games (früher MAN!AC) war positiv von dem alternativen Präsentiationskonzept auf der Games Convention überrascht und bezeichnete den Auftritt als "Punkrock". [6]

Zur Weihnachtszeit 2008 veranstaltete der Publisher in Nürnberg ein "Wind and Water: Puzzle Battles"-Turnier mit Sachpreisen, nahe dem historischen Nürnberger Christkindlesmarkt.[7]

Zukunft[Bearbeiten]

Laut eigenen Aussagen möchte das Unternehmen in Zukunft neue Spiele mit klassischem 2D-Look und -Gameplay auf älteren und aktuelle Plattformen veröffentlichen. [8] Die Mitarbeiter sind selbst große Retro-Fans.

Redspotgames ist lizenzierter Nintendo DS- und Wii-Publisher.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Presseveröffentlichung "Last Hope Limited Edition Preisentwicklung" (PDF; 461 kB)
  2. Produktinfo 'Retro' Ausgabe 8
  3. a b Retro Gaming Connexion
  4. Vintage Computer Festival Europa
  5. Karlsruher Retro-Börse (Version vom 17. Februar 2011 im Internet Archive)
  6. M!Games-Artikel zum Auftritt auf der Games Convention
  7. "Wind and Water: Puzzle Battles"-Turnier nahe dem Nürnberger Christkindlesmarkt (Version vom 29. April 2010 im Internet Archive)
  8. redspotgames YouTube-Channel

Weblinks[Bearbeiten]