Redwood Valley AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Redwood Valley AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1996[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: California, Mendocino AVA, Mendocino County, North Coast AVA
Rebsorten: Barbera, Cabernet Sauvignon, Carignan, Charbono, Chardonnay, Merlot, Petite Sirah, Pinot Noir, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Syrah, Valdiguié, Viognier, Zinfandel[2]

Redwood Valley AVA (anerkannt seit dem 23. Dezember 1996) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet liegt im Verwaltungsgebiet Mendocino County unweit der Stadt Ukiah. Östlich davon schließt sich das Weinbaugebiet Potter Valley AVA an. Die ersten Weinberge des Weinbaugebiet mit geschützter Herkunftsbezeichnung (= American Viticultural Area) wurden im 19. Jahrhundert von Einwanderern italienischer Abstammung angelegt. Da das Tal ca. 60 m höher als nahegelegene Rebflächen liegt, können hier auch frühreifende Rebsorten wie der Spätburgunder gedeihen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.153 Redwood Valley." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 21. Januar 2008.
  2. a b Appellation America (2007). "Redwood Valley (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 21. Januar 2008.

Literatur[Bearbeiten]