Reformasi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Am Tag von Suhartos Rücktritt am 21. Mai 1998; am Mikrophon: Bacharuddin Jusuf Habibie

Als Reformasi (deutsch: Reform) wird in Indonesien die Zeit nach der Regierung Suhartos bezeichnet. Nach Suhartos Rücktritt wurden demokratische Reformen eingeleitet und unter anderem die Einschränkungen für die Presse gelockert. Auch wurde in der Reformasi-Zeit ein Referendum in Osttimor durchgeführt. Darin sprach sich die Bevölkerung Osttimors für die Unabhängigkeit von Indonesien aus, die dann am 20. Mai 2002 offiziell anerkannt wurde.

Literatur[Bearbeiten]

  • Greg Barton: Abdurrahman Wahid: Muslim Democrat, Indonesian President. Singapore: UNSW Press 2002, ISBN 0-86840-405-5