Regent University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehlt

Regent University
Motto Christian Leadership to Change the World
Gründung 1978
Trägerschaft privat
Ort Virginia Beach, Virginia
President und Chancellor Pat Robertson
Studenten 4,266 (2007)
Mitarbeiter 1025 (2007)
davon Professoren 633 (2007)
Website www.regent.edu
Regent University, Robertson Hall
Regent University, Studentencenter
Regent University, Parkfontäne

Regent University ist eine US-amerikanische evangelikale Universität, deren Hauptcampus sich in Virginia Beach befindet. Ein Satellitencampus liegt in Alexandria/Virginia.

Die Universität wurde 1977 von Pat Robertson unter dem Namen „CBN University“ gegründet. Robertson ist bis heute Kanzler der Universität.[1]

Regent verleiht akademische Grade sowohl an Studierende, die vor Ort studieren, als auch mittels Fernstudium. Einzig der Juris Doctor kann nur vor Ort erworben werden.

Ansehen der Regent University[Bearbeiten]

Ranking[Bearbeiten]

Die Princeton Review listet die Regent University an siebter Stelle im Land hinsichtlich der Lebensqualität[2] und bewertet die Universität zudem als die konservativste Hochschule in den Vereinigten Staaten[3].

Rücktritte von Professoren an der School of Psychology and Counseling[Bearbeiten]

Im Juni 2006 beendeten fünf von elf Fakultätsmitgliedern an der School of Psychology and Counseling ihre Arbeit. Bereits in den Jahren davor waren verstärkt Professoren gegangen. Zu den verbleibenden Professoren gehört unter anderem Mark A. Yarhouse.[4] Nach einem Artikel der Tageszeitung Virginia-Pilot gaben Studenten und Professoren an, dass an dieser Fakultät Bestrafungen für bestimmte Äußerungen der Moralvorstellung erfolgten. Einzelne gegangene Professoren sprachen von einem Klima der Angst und Einschüchterung, einem toxischen Umfeld und von einem Klima, welches christliche Werte unterlaufe statt sie zu fördern. Unter den Studenten kursierte eine Petition, in der Praktiken und Verhalten der Dekanin Rosemarie Scotti Hughes und der Seelsorgeprogramm-Leiterin Rosemary Thompson kritisiert wurden.[5]

Im Dezember 2007 bot Schuldekanin Hughes eine Vermittlung an und sagte den Studenten eine Versammlung zu, was bei manchen Studenten auf Enttäuschung stieß, da von diesen mehr Veränderung an der School of Psychology and Counseling gefordert wurde. Hughes hingegen erklärte, dass keine darüber hinausgehenden Maßnahmen erfolgen würden.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Regent University:Pat Robertson
  2. Princeton Review - Quality of Life
  3. Review - Conservative Law Schools
  4. Regent:Yarhouse
  5. a b Bill Burke: Students, staff at Regent school torn by turmoil, The Virginia-Pilot, 11. Dezember 2007, hamptonroads.com

Weblinks[Bearbeiten]

36.8027-76.19619Koordinaten: 36° 48′ 10″ N, 76° 11′ 46″ W