Reggiane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reggiane-Firmenemblem

Reggiane, mit vollem Namen Officine Meccaniche Reggiane (OMR), auch bekannt als Officine Meccaniche Italiane Reggiane S.A. (OMIR), ist ein Eisenbahnhersteller sowie früherer Flugzeug- und Motorenhersteller aus Italien, der zur Caproni-Gruppe des Luftfahrt-Ingenieurs und Industriellen Graf Giovanni Battista Caproni gehörte. Ihren Stammsitz hat das Unternehmen in Reggio nell’Emilia. Während des Zweiten Weltkriegs gehörte Reggiane zu denn wichtigen Lieferanten von Kampfflugzeugen für die Regia Aeronautica. Nach dem Krieg war die Firma zunächst im Karosseriebau und dann vor allem im Bau von Lokomotiven aktiv.

Geschichte[Bearbeiten]

Das erste Flugzeug war der mittlere Bomber Piaggio P.32bis, aus dem die Caproni Ca.405C Procellaria entwickelt wurde.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Reggiane mit seinen Jagdflugzeugen für die Regia Aeronautica berühmt, lieferte entsprechende Maschinen aber auch an die Ungarische, Schwedische und die Deutsche Luftwaffe.

Nach dem Krieg war die Firma zunächst im Karosseriebau und dann vor allem im Bau von Lokomotiven aktiv.

Flugzeuge[Bearbeiten]

Eigene Typen

Lizenzbauten

Prototypen

Projekte

Flugmotoren[Bearbeiten]

Eigene Motoren

Lizenzbauten

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Reggiane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien