Regierung der Palästinensischen Autonomiebehörde vom März 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Regierung der Palästinensischen Autonomiebehörde wurde durch Ministerpräsident Ismail Haniyya am 17. März 2007 gebildet. Nach der Regierungsumbildung bestand das Kabinett aus Mitgliedern von Hamas, Fatah und Mitgliedern weiterer Parteien, sowie Unabhängigen. Wegen der Zusammenarbeit der beiden großen, miteinander rivalisierenden Fraktionen Hamas und Fatah war diese Regierung auch als Regierung der nationalen Einheit bekannt.

Durch Präsident Mahmud Abbas wurde Ministerpräsident Haniyya am 14. Juni 2007 entlassen und die Regierung aufgelöst. Als Nachfolger wurde Salam Fayyad bestimmt, dessen Notkabinett am 17. Juni 2007 vereidigt wurde.

Minister Portefeuille Politische Ausrichtung
Ismail Haniyya Premierminister Hamas
Azzam al-Ahmad Stellvertretender Premierminister Fatah
Salam Fayyad Finanzen Dritter Weg
Ziad Abu Amr Außenpolitik Unabhängig
Talab al-Qawasmi Inneres Unabhängig
Nasser Eddin al-Sha'er Bildung Hamas
Mustafa al-Barghuti Information Palästinische Nationalinitiative
Bassam al-Salhi Kultur Palästinensische Volkspartei
Radwan al-Akhras Gesundheit Fatah
Sa'di al-Krunz Verkehr Fatah
Mahmud al-Aloul Arbeit Fatah
Saleh Zeidan Soziale Fragen Demokratische Front für die Befreiung Palästinas
Taysir Abu Sneineh Häftlingsfragen Fatah
Samir Abu Eisheh Planung Hamas
Muhammad al-Barghuti Lokale Regierung Hamas
Ziad al-Thatha Wirtschaftsfragen Hamas
Basem Naim Jugend und Sport Hamas
Yousef al-Mansi Telekommunikation und Informationstechnologie Hamas
Muhammad al-Agha Landwirtschaft Hamas
Khouloud D'eibes Tourismus Unabhängig
Samih al-Abed Öffentliche Arbeit Fatah
Ali al Sartawi Justiz Hamas
Hussein Tartouri Waqf und Religiöse Fragen Hamas
Amal Syam Frauenfragen Hamas
Wasfi Qabha Staar Hamas