Reginsmál

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Reginsmál (altnordisch für „Lied vom Zwerg Reginn“), auch veraltet als Sigurðarkviða Fáfnisbanna önnur bezeichnet, ist ein Lied der sogenannten Liederedda des Codex Regius. Die Reginsmál ist nach dem Zwerg Reginn, dem Ziehvater des Nibelungenhelden Sigurd/Siegfried, benannt.

Das Lied wird durch einen kurzen Prosaabschnitt eingeleitet und entwickelt sich in 26 Strophen im eddischen Versmaß des Ljóðaháttr unterbrochen durch kurze Proseinschübe. Das Reginsmál bildet mit der Fáfnismál und der Sigrdrífomál eine gesonderte Gruppe der Sigurddichtung innerhalb der Liederedda.

Ausgaben[Bearbeiten]

Textausgaben
Übersetzungen

Literatur[Bearbeiten]