Region Donau-Iller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Karte
Lage der Region Donau-Iller in Deutschland
Basisdaten
Bundesländer: Baden-Württemberg
und Bayern
Regierungsbezirke: Tübingen und Schwaben
Verwaltungssitz: Ulm
Fläche: 5.464,26 km²
(1. Januar 2010)
Einwohner: 956.181
(31. Dezember 2012)
Bevölkerungsdichte: 175,0 Einwohner/km²
Regionsgliederung: 2 Stadtkreise bzw. kreisfreie Städte und
5 Landkreise
Regionalverband
Verbandsvorsitzender: Heinz Seiffert
Verbandsdirektor: Markus Riethe
Adresse des Regionalverbands: Schwambergerstr. 35
89073 Ulm
Telefonnummer des Regionalverbands: 0731/17608-0
Website: Regionalverband
Donau-Iller
Karte

Region Donau-Iller

Karte der Kreise der Region (bayerischer und baden-württembergischer Teil)

Die Region Donau-Iller ist eine ländergrenzenüberschreitende Planungsregion und ein Regionalverband in Baden-Württemberg und Bayern. Sie umfasst den Stadtkreis Ulm, den Alb-Donau-Kreis und den Landkreis Biberach in Baden-Württemberg sowie die kreisfreie Stadt Memmingen, den Landkreis Günzburg, den Landkreis Neu-Ulm und den Landkreis Unterallgäu in Bayern.

Landkreis/
kreisfreie Stadt
Fläche
km²[1]
Bevölkerung
31. Dezember 2012
Verwaltungssitz
Baden-Württembergischer Teil
Stadtkreis Ulm 118,69 117.977 Ulm
Alb-Donau-Kreis 1.357,32 187.123 Ulm
Landkreis Biberach 1.409,75 187.747 Biberach an der Riß
Bayerischer Teil
Memmingen 70,14 41.551 Memmingen
Landkreis Günzburg 762,44 120.130 Günzburg
Landkreis Neu-Ulm 515,84 165.270 Neu-Ulm
Landkreis Unterallgäu 1.230,24 136.383 Mindelheim
Region Donau-Iller 5.464,26 956.181 Ulm

Laut einer Umfrage der Zeitschrift stern im Jahre 2003 beantworteten 85 % der Bewohner in der Region Donau-Iller die Frage „Sind Sie zufrieden mit dem Leben an Ihrem Wohnort?“ mit „Ja“. Sie liegen damit bundesweit auf Platz 2 der zufriedensten Deutschen, hinter den niedersächsischen Oldenburgern.

Regionalplanung[Bearbeiten]

Als Träger der Regionalplanung in der Region Donau-Iller wurde zum 1. Januar 1973 durch Staatsvertrag zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern auf der Grundlage entsprechender Landesgesetze der Regionalverband Donau-Iller als Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtet. Er war der erste länderübergreifende Verband seiner Art in Deutschland und ist als solcher bis heute einer von insgesamt 12 Regionen/Regionalverbänden in Baden-Württemberg bzw. 18 regionalen Planungsverbänden in Bayern. (Seit 1. Januar 2006 ist auch der Verband Region Rhein-Neckar ein grenzüberschreitender Verband). Die Landräte der Mitgliedskreise und die beiden Oberbürgermeister von Ulm und Memmingen sowie die Oberbürgermeister der Städte in der Region sind automatisch Mitglieder der Verbandsversammlung. Der Sitz des Regionalverbands Donau-Iller und die Geschäftsstelle befinden sich in Ulm.

Raumplanung (Baden-Württemberg)[Bearbeiten]

Im baden-württembergischen Teil der Region bildet Ulm (zusammen mit Neu-Ulm) ein Oberzentrum. Es existieren die folgenden Mittelbereiche:

Raumplanung (Bayern)[Bearbeiten]

Im bayerischen Teil der Region gibt es neben dem Doppelzentrum Ulm/Neu-Ulm als weiteres Oberzentrum Memmingen. Es existieren ferner folgende Mittelbereiche:

Verbandsvorsitzende des Regionalverbands Donau-Iller[Bearbeiten]

Der Verbandsvorsitzende ist Vorsitzender der Verbandsversammlung und der Ausschüsse. Er vertritt den Verband, leitet die Verbandsversammlung und erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung. Er bereitet die Sitzungen der Verbandsversammlung und der Ausschüsse vor und vollzieht deren Beschlüsse. Der Verbandsvorsitzende wird abwechselnd aus der Mitte der baden-württembergischen und der bayerischen Vertreter gewählt.

  • 1973–1976: Georg Simnacher, Landrat des Landkreises Günzburg
  • 1976–1979: Wilfried Henger, Oberbürgermeister der Stadt Ehingen/Donau
  • 1979–1982: Franz-Josef Schick, Landrat des Landkreises Neu-Ulm
  • 1982–1985: Wilfried Steuer, Landrat des Landkreises Biberach
  • 1985–1988: Hermann Haisch, Landrat des Landkreises Unterallgäu
  • 1988–1991: Ernst Ludwig, Oberbürgermeister der Stadt Ulm
  • 1991–1994: Ivo Holzinger, Oberbürgermeister der Stadt Memmingen
  • 1994–1997: Wolfgang Schürle, Landrat des Alb-Donau-Kreises
  • 1997–2000: Hubert Hafner, Landrat des Landkreises Günzburg
  • 2000–2003: Peter Schneider, Landrat des Landkreises Biberach
  • 2003–2006: Erich Josef Geßner, Landrat des Landkreises Neu-Ulm
  • 2006–2009: Ivo Gönner, Oberbürgermeister der Stadt Ulm
  • 2009-2012: Hans-Joachim Weirather, Landrat des Landkreises Unterallgäu
  • seit 2012: Heinz Seiffert, Landrat des Alb-Donau-Kreises

Verbandsdirektoren des Regionalverbands Donau-Iller[Bearbeiten]

  • 1973–1978: Ernst Ludwig
  • 1978–1997: Klaus Remmele
  • 1998–2002: Joachim Strauß
  • 2002–2008: Julian Osswald
  • seit 2008: Markus Riethe

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerungsentwicklung in der Region. Regionalverband Donau-Iller, 12. August 2013, abgerufen am 13. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten]