Region Tambacounda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tambacounda
Hauptstadt Tambacounda
Einwohner 740.000 Stand (2009)
Fläche 59.602 km²
Bevölkerungsdichte 12,4 Einwohner je km²
Geografische Lage 14° N, 13° W14-13.18Koordinaten: 14° N, 13° W
Karte
Gambia Guinea-Bissau Guinea Mali Mauretanien Region Saint-Louis Region Dakar Region Ziguinchor Region Sédhiou Region Kolda Region Kédougou Region Thiès Region Louga Region Diourbel Region Kaolack Region Fatick Region Kaffrine Region Matam Region TambacoundaDie Region Tambacounda in Senegal
Über dieses Bild

Tambacounda ist eine Region im Südosten von Senegal. Die gleichnamige Hauptstadt Tambacounda liegt im Nordwesten der Region und hat 85.000 Einwohner. Im Westen grenzt Tambacounda an Gambia, im Süden an Guinea und im Osten an Mali und Mauretanien.

Die Region Tambacounda wurde 2008 geteilt. Der südöstliche Teil bildet seither die Region Kédougou. Tambacounda gliedert sich seit der Aufteilung in vier Départements:

Weblinks[Bearbeiten]