Regional Transit Authority New Orleans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Regional Transit Authority, kurz RTA, ist das Nahverkehrsunternehmen der Stadt New Orleans und Umgebung. Sie wurde 1983 gegründet. Das Unternehmen betreibt Bus- und Straßenbahnlinien.

Straßenbahn[Bearbeiten]

Straßenbahn in New Orleans
New Orleans Straßenbahnnetz

Die Straßenbahn von New Orleans wurde bereits am 13. Januar 1835 eröffnet; sie ist damit die älteste der Welt, die heute noch existiert. Diese Bahn war allerdings noch dampfbetrieben und wurde erst 1895 elektrifiziert. In den folgenden Jahren wurden zahlreiche Dampf- und Pferdestraßenbahnen eröffnet. 1893 eröffnete die St. Louis Car Company die erste elektrische Bahn. Bis in die 1920er Jahre wuchs das Netz bis auf eine Länge von über 300 Kilometern an. 1922 wurden alle Bahnen zur neu gegründeten New Orleans Public Service Inc., kurz NOPSI, zusammengefasst. Alle Linien erhielten bis 1929 die in der Stadt verwendete 1.587 mm-Breitspur.

Ab dieser Zeit wuchs allerdings die Konkurrenz der Busse. Das komplette Netz wurde bis auf ein 11 Kilometer langes Reststück eingestellt. Dieser Abschnitt verdankt sein Überleben einzig der Tatsache, dass er vollständig auf einem eigenen Bahnkörper verläuft und somit den Individualverkehr nicht beeinträchtigt. Diese Bahn führt unter anderem durch die Canal Street, die in der Blütezeit der Straßenbahn sechsgleisig befahren wurde. Nichtsdestoweniger erfüllt die Bahn auch 2002 noch mit rund 20.000 Fahrgästen eine wichtige Funktion im ÖPNV der Stadt.

1983 wurde dann die Regional Transit Authority New Orleans (NORTA) gegründet. Damals wurde am Mississippi ein neues Einkaufszentrum (Riverwalk) errichtet. Pläne sahen vor, dieses unter anderem mittels einer Bahn an die Stadt anzuschließen. Am 14. August 1988 wurde die neue, eingleisige Strecke eröffnet. Da die Bahn Gleise der Eisenbahn benutzt, ist sie im Gegensatz zur anderen Strecke normalspurig. Da mehr Fahrgäste die Bahn benutzten als erwartet, kam am 30. August 1990 ein zweites Gleis hinzu. Ab 1996 begann man die Bahn auf 1.587 mm umzuspuren. Am 6. September 1997 der Betrieb mit der Normalspur eingestellt, und die Breitspur wurde am 13. Dezember 1997 in Betrieb genommen. Gleichzeitig wurde der Bau eines Verbindungsgleises begonnen, das 2004 fertiggestellt war.

Weblinks[Bearbeiten]