Regius Professor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stiftungsurkunde für den Regius Chair of Mathemathics in Warwick, 2013

Regius Professor ist die Bezeichnung von Lehrstühlen an verschiedenen Universitäten im Vereinigten Königreich und in Irland.[1] Der Name „Regius“, von lateinisch königlich, leitet sich davon ab, dass diese Professuren von einem britischen Monarchen gestiftet wurden.[1][2]

Ursprünglich wurde jeder neue Regius Professor vom Premierminister angesprochen, ob sein Name dem Monarchen vorgeschlagen werden dürfe.[1] Mit der Einwilligung wurde dann nach angemessener Zeit die Nominierung bekanntgegeben.[1] Die Kandidaten wurden insgeheim nach Gesprächen mit den Fachverantwortlichen der Universitäten ausgewählt.[1] Diese Praxis wurde 2008 von Premierminister Gordon Brown beendet und die Auswahl der Kandidaten auf die Universitäten übertragen.[1][3] Seither werden Regius Professuren wie alle anderen Professuren der Universitäten mit Ausschreibung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch usw. besetzt.[1] Der Vorschlag mit der schriftlichen Bestätigung des Kandidaten wird dem Cabinet Office vorgelegt und die Nominierung wird veröffentlicht.[1][3] Der erste nach diesem Verfahren gewählte Regius Professor war 2008 der Regius Professor of Modern History Richard J. Evans der Universität Cambridge.[3]

Funktion der Professuren[Bearbeiten]

Häufig hatten die Stiftungen politische Hintergründe.[1] Die erste Professur, 1497 durch Jakob IV. von Schottland für eine Medizin-Professur in Aberdeen zielte auf eine Förderung der Wissenschaften ab.[1] Jakob war ein Förderer der Künste und Wissenschaften, und er unterstützte auch die Einführung der ersten Druckpresse in Schottland.[1]

Die ersten englischen Regius Professuren wurden von Heinrich VIII. 1540 eingeführt, um den Einfluss der katholischen Kirche auf die Forschung zu reduzieren und die neue anglikanische Religion in den Wissenschaften zu verankern.[1] Der 1540 gestiftete Regius Professor of Civil Law in Oxford sollte die von Rom beeinflussten Lehrer ersetzen, die bis dahin das Römische Recht unterrichteten.[1]

1724 beschwerte sich George I. gegenüber den Vizekanzlern von Oxford und Cambridge, wie schlecht es um die Ausbildung in modernen Sprachen stehe.[1] Grundlage war die Tatsache, dass moderne Sprachen nicht unterrichtet wurden und das die Ausbildung des Personals für das Außenministerium den Bemühungen der potentiellen Amtsträger überlassen war.[1] Die von George I. gestiftete Professur für moderne Geschichte ermöglichte es dem Regenten, die Ausbildung des diplomatischen Dienstes im eigenen Land unter kontrollierteren Bedingungen durchführen zu lassen.[1]

Liste der Regius Professuren[Bearbeiten]

In den 100 Jahren vor 2013 sind nur zwei Regius Professuren gestiftet worden,[2] 2009 für das 800-jährige Bestehen der Universität Cambridge und 2011, ebenfalls in Cambridge, zum Abschluss von Prinz Phillips Position als Kanzler der Universität.[1][4] Zum diamantenen Thronjubiläum von Elisabeth II. stiftete sie je zwei Professuren je Jahrzehnt auf dem Thron zwölf weitere Professuren.[1][2]

Universität Fachgebiet Professur Gestiftet Stifter Anmerkung
University of Oxford Römisches Recht Regius Professor of Civil Law 1540 Heinrich VIII.
Theologie Regius Professor of Divinity[5] 1540 Heinrich VIII.
Regius Professor of Moral and Pastoral Theology 1842 Victoria Ursprünglich Regius Professor of Pastoral Theology
Regius Professor of Ecclesiastical History 1842 Victoria
Hebräische Sprache Regius Professor of Hebrew[5] 1540 Heinrich VIII.
Medizin Regius Professor of Medicine[5] 1540 Heinrich VIII.
Griechische Sprache Regius Professor of Greek[5] 1540 Heinrich VIII.
Geschichte Regius Professor of History 1724 George I. Ursprünglich hieß die Professur Regius Professor of Modern History. Das Attribut „Modern“, als künstlicher Gegensatz zu „Ancient“ History, wurde 2005 fallengelassen.[6]
University of Cambridge Botanik Regius Professor of Botany 2009[7] Elisabeth II. Die Professur für Botanik wurde 1724 gegründet. 2009 wurde sie anlässlich des 800jährigen Bestehens der Universität zur Regius Professur.[7]
Römisches Recht Regius Professor of Civil Law[5][8][9] 1540 Heinrich VIII.
Theologie Regius Professor of Divinity[9][7] 1540 Heinrich VIII.
Griechische Sprache Regius Professor of Greek[9][7] 1540 Heinrich VIII.
Hebräische Sprache Regius Professor of Hebrew[9][7] 1540 Heinrich VIII.
Geschichte Regius Professor of Modern History 1724[3][7] George I.
Medizin Regius Professor of Physic[9][7] 1540 Heinrich VIII.
Ingenieurwesen Regius Professor of Engineering 2011[4] Elisabeth II. Die Professur wurde 1875 als Chair of Mechanism and Applied Mechanics gegründet, 1934 in Mechanical Sciences, und 1966 in Engineering umbenannt, und 2011 zur Regius Professur.
University of St Andrews Mathematik Regius Professor of Mathematics 1668 Karl II.
University of Glasgow Medizin und Pharmazie Regius Professor of Medicine and Therapeutics 1713[10] Anne Ein Lehrstuhl für Practice of Medicine wurde 1637 eingeführt aber 1646 wieder aufgegeben.[10] 1712 wurden die Vorlesungen wieder aufgenommen und im folgenden Jahr von der Königin anerkannt.[10] 1989 wurde diese Regius Professur mit dem Regius Professor of Materia Medica (s. d.) verschmolzen und unter dem Namen „Medicine and Therapeutics“ weitergeführt.[11]
Regius Professor of Law 1713[12] Anne[12] Der Lehrstuhl wurde schon 1712 eingerichtet, aber erst 1713 von der Königin dotiert.[12]
Anatomie Regius Professor of Anatomy 1718 George I.
Astronomie Regius Professor of Astronomy 1760[13] Der Regius Chair of Practical Astronomy wurde 1760 gegründet und 1893 durch Ordinance 31 der Universitätskommission geändert.[13]
Zoologie Regius Professor of Zoology 1807[14] Georg III. Ursprünglich wurde der Lehrstuhl als Regius Professor for Natural History gegründet und 1903 geändert, als ein Lehrstuhl für Geologie gegründet wurde.[14]
Geburtshilfe Regius Professor of Obstetrics and Gynaecology 1815[15] Georg III.[15] Von 1790 bis 1815 wurde das Fach mit Unterstützung der Waltonian Foundation unterrichtet.[15] 1815 übernahm der König die Finanzierung. Die Professur war ursprünglich als Lehrstuhl für „Midwifery“ gegründet.[15] Die Bezeichnung wurde 1992 geändert.[15]
Chirurgie Regius Professor of Surgery 1815[16] Georg III.[16]
Chemie Regius Professor of Chemistry 1817[17] Georg III.[17] Vorlesungen wurden ab 1747 gehalten. 1817 wurde es dann zur Regius Professur.[17]
Botanik Regius Professor of Botany 1818[18] Georg III.[18] Vorlesungen in Botanik wurden seit 1704 gehalten.[18]
Pharmazie Regius Professor of Materia Medica 1831[19] Wilhelm IV.[19] Vorlesungen wurden in diesem Fach seit 1766 gehalten, aber erst 1831 zur Regius Professur erhoben; 1989 wurde die Professur mit der Regius Professur für Medizin und Pharmazie (Medicine and Therapeutics) verschmolzen.[19]
Forensische Medizin Regius Professor of Forensic Medicine 1839[20] Victoria[20]
Physiologie Regius Professor of Physiology 1839[21] Victoria[21] Der ursprüngliche Name Chair of Theory of Physic or Institutes of Medicine wurde 1893 in Physiology geändert.[21]
Ingenieurwesen Regius Professor of Civil Engineering and Mechanics 1840[22] Victoria[22] Die ursprüngliche Bezeichnung Regius Professor of Civil Engineering and Mechanics wurde 1952 anlässlich der Ernennung von William Marshall gekürzt,[22], aber 2012 bei der Ernennung von René de Borst wieder bezeichnet als Regius Professor of Civil Engineering and Mechanics.[23]
Englische Sprache und Englische Literatur Regius Professor of English Language and Literature 1861[24][25] Victoria[25]
Professor of Ecclesiastical History 1716 George I. Ist seit 1935 keine Regius Professur mehr.
University of Aberdeen Anatomie Regius Professor of Anatomy 1863 Victoria
Botanik Regius Professor of Botany
Medizin Regius Professor of Medicine 1497 Jakob IV.
Chirurgie Regius Professor of Surgery[26]:189 1839
Englische Literatur Regius Professor of English Literature
Griechische Sprache Regius Professor of Greek
Regius Professor of Humanity ursprünglich der Regius Professor Classics.
Regius Professor of Logic
Mathematik Regius Professor of Mathematics
Medizin Regius Professor of Medicine[27]:159 1858 ursprünglich der Regius Professor of Materia Medica
Regius Professor of Moral Philosophy
Biologie Regius Professor of Natural History
Geburtshilfe Regius Professor of Obstetrics and Gynaecology[27]:159 1858 Ursprünglich der Regius Professor of Midwifery.[27]:159
Regius Professor of Physiology[27]:159 1858
University of Edinburgh Regius Professor of Public Law and the Law of Nature and Nations 1707[28] Anne[28][29]
Geologie Regius Professor of Geology 1871[30] Victoria
Astronomie Regius Professor of Astronomy 1785[31]:334 George III.
Chirurgie Regius Chair of Clinical Surgery 1803[32] Georg III. Die Professur wurde 1802 eingerichtet und 1803 von George III. zur Regius-Professur ernannt.[32]
Ingenieurwesen Regius Chair of Engineering 1868[33] Victoria
University of Dublin Regius Professor of Laws 1668[34][35] Karl I.[36] Diese Professur ist die zweitälteste der Universität.[35]
Medizin Regius Professor of Physic 1637 oder früher[34]
Griechische Sprache Regius Professor of Greek 1761[34] Georg III.
Chirurgie Regius Professor of Surgery 1852[34] Victoria
Imperial College London Ingenieurwesen (engineering)[1][37] Regius Professor of Engineering[38] 26. Juli 2013[38][37] Elisabeth II.[38]
King’s College London Psychiatrie[1][37] Regius Professor of Psychiatry[39][37] 26. Juli 2013[39][37] Elisabeth II.[39]
London School of Economics Wirtschaftswissenschaften (economics)[1][37] Regius Professor of Economics[37] 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
Open University (open education)[1] Regius Professor of Open Education 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
Royal Holloway, University of London Musik[1][37] Regius Professor of Music 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Dundee (life sciences)[1][37] Regius Professor in Life Sciences 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Essex Politikwissenschaft[1][37] Regius Professor of Political Science 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Manchester Physik[1][37] Regius Professor of Physics[37] 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Reading Meteorologie[1][37] Regius Professor in Meteorology and Climate Science[40] 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Southampton Informatik (computer science)[1][37] Regius Professorship in Computer Science[41] 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Surrey Elektrotechnik (electronic engineering)[1][42][37] Regius Professor of Electronix Engineering 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.
University of Warwick Mathematik[1][37] Regius Professor of Mathematics 26. Juli 2013[37] Elisabeth II.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad Richard J. Evans, On her Majesty's scholarly service; Times Higher Education vom 7. Februar 2013; abgerufen am 17. Juli 2014.
  2. a b c Informationsblatt der britischen Regierung zur Stiftung von 12 Professuren; Regius Professorships Q and A; abgerufen am 17. Juli 2014.
  3. a b c d Richard Evans: The don who's making history; The Independent vom 23. Oktober 2008; abgerufen am 18. Juli 2014
  4. a b David MacKay appointed Regius Professor of Engineering. University of Cambridge. 28. März 2013. Abgerufen am 3. April 2013.
  5. a b c d e New Regius Professor of Civil Law Appointed. Pressemitteilung der University of Oxford vom 1. Dezember 2005.
  6. R. J. W. Evans: The Humour of History and the History of Humour. University of Oxford. Abgerufen am 20. März 2014.
  7. a b c d e f g Webseite der Universität Cambridge vom 23. November 2009; A new Regius Professor for the University; abgerufen am 21. Juli 2014.
  8. J. R. Tanner (Hrsg.); The Historical Register of the University of Cambridge, Being a Supplement to the Calendar With a Record of University Offices, Honours and Distinctions to the Year 1910; Cambridge University Press, 1917.
  9. a b c d e William Combe (1815) A History of the University of Cambridge, Its Colleges, Halls and Public Buildings: In Two Volumes, Vol. 2; Ackermann, London.
  10. a b c The University of Glasgow Story; Medicine and Therapeutics (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  11. The University of Glasgow Story; Sir Abraham Goldberg abgerufen am 24. Juli 2014.
  12. a b c The University of Glasgow Story; Law (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  13. a b The University of Glasgow Story; Astronomy (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  14. a b The University of Glasgow Story; Zoology (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  15. a b c d e The University of Glasgow Story; Obstetrics and Gynaecology (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  16. a b The University of Glasgow Story; Surgery (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  17. a b c The University of Glasgow Story; Chemistry (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  18. a b c The University of Glasgow Story; Botany (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  19. a b c The University of Glasgow Story; Materia Medica (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  20. a b The University of Glasgow Story; Forensic Medicine (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  21. a b c The University of Glasgow Story; Physiology (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  22. a b c The University of Glasgow Story; Civil Engineering (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  23. The London Gazette; Warrants Under the Royal Sign Manual; abgerufen am 28. Juli 2014.
  24. Nigel Leask; 150 Years of English at Glasgow; auf der Webseite der University of Glasgow; abgerufen am 22. Juli 2014.
  25. a b The University of Glasgow Story; English Language and Literature (Regius Chair); abgerufen am 22. Juli 2014.
  26. John Bulloch: A History of the University of Aberdeen 1495-1895. Hodder and Stoughton, London 1895.
  27. a b c d John D Comrie: Chapter 9: The Medical School of Aberdeen. In: History of Scottish Medicine to 1860. Wellcome Historical Medical Museum, London 1927.
  28. a b History of the School of Law auf der Webseite der Edinburgh Law School; abgerufen am 22. Juli 2014.
  29. John W. Cairns und Hector L. MacQueen (2013) Learning and the Law - A short History of Edinburgh Law School; The University of Edinburgh; Charitable Body registration number SC005336.
  30. History of the GeoSciences at the Grant Institute auf der Webseite der School of Geosciences der University of Edinburgh; abgerufen am 22. Juli 2014.
  31. Roger L. Emerson (2008) Academic Patronage in the Scottish Enlightenment: Glasgow, Edinburgh and St Andrews Universities; Edinburgh University Press; Edinburgh; ISBN 978 0 7486 2596 3.
  32. a b Webseite der University of Edinburgh; History of the Chair of Clinical Surgery; abgerufen am 21. Juli 2014.
  33. Webseite der University of Edinburgh; New Regius Professor; abgerufen am 21. Juli 2014.
  34. a b c d Webseite des Trinity College Dublin; Established Chairs; abgerufen am 21. Juli 2014.
  35. a b Regius Professor of Laws; Ausschreibung zur Neubesetzung der Professur ab dem August 2014; abgerufen am 23. Juli 2014.
  36. The Age vom 5. Oktober 1953; Professor Began Her Career by Chance; Zeitungsbericht anlässlich einer Reise von Frances Moran nach Australien.
  37. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z The London Gazette vom 20. Februar 2014; Warrants Under the Royal Sign Manual; abgerufen am 4. August 2014.
  38. a b c Regius Professor of Engineering: Bekanntmachung des Imperial College in London vom 8. Mai 2013 zur Ernennung von Chris Toumazou zum ersten Regius Professor of Engineering; abgerufen am 22. Juli 2014.
  39. a b c The Queen awards Regius Professorship of Psychiatry to King's; Mitteilung des King's College London vom 5. Februar 2013; abgerufen am 22. Juli 2014.
  40. Pressemitteilung der University of Reading vom 31. Mai 2013; Regius Professor in Meteorology and Climate Science, Department of Meteorology, University of Reading; abgerufen am 17. Juli 2014.
  41. Pressemitteilung der University of Southampton vom 27. März 2014; University of Southampton announces UK’s first Regius Professorship in Computer Science; abgerufen am 17. Juli 2014.
  42. Pressemitteilung der University of Surrey vom 30. Januar 2013; The Queen awards prestigious Regius professorship to Surrey; abgerufen am 17. Juli 2014.