Reid’s Palace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang des Reid’s Palace (2005)

Reid’s Palace ist ein Luxushotel in Funchal auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira. Das Fünf-Sterne-Hotel ist eines der Leading Hotels of the World und gehört seit 1996 zur Hotelkette Orient-Express Hotels.

Lage[Bearbeiten]

Das Hotel Reid’s Palace liegt an der Estrada Monumental, etwa 1,5 Kilometer westlich des Zentrums von Funchal am Beginn der Hotelzone, die sich nach Westen erstreckt. Es befindet sich oberhalb einer Steilküste auf einer Landzunge. Zum Komplex des Hotels gehören mehr als 40.000 Quadratmeter Fläche, die als subtropischer Botanischer Garten angelegt sind. Die Straßenfront ist unauffällig gestaltet; die Schauseite des Hotelkomplexes liegt zum Meer.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Schotte William Reid, der sich auf Madeira niedergelassen hatte und als Wein-Baron zu Wohlstand kam, ließ das Hotel im Jahr 1891 errichten. Es diente als Luxusherberge für Reisende, die mit dem Schiff nach Madeira reisten. Das Hotel wurde zunächst vornehmlich von wohlhabenden Briten aufgesucht, die den Tourismus auf Madeira prägten. Später entwickelte es sich zu einem Treffpunkt internationaler Gäste. Dem fünfstöckigen Hauptgebäude wurde ein sechsstöckiges Nebengebäude zugefügt.

Zu den Gästen gehörten der irische Dramatiker George Bernard Shaw und der britische Premierminister Winston Churchill, der sich ab 1950 mehrfach auf Madeira erholte und malte. Nach Shaw und Churchill sind die beiden Präsidenten-Suiten im Hauptgebäude mit jeweils etwa 120 Quadratmeter Fläche benannt. Auch Charlie Chaplin, der Hollywood-Star Gregory Peck und die britische Premierministerin Margaret Thatcher logierten im Reid’s. Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn verbrachte ein paar Monate im Reids. Sie reiste mit einem eigenen Schiff unter österreichischer Flagge an.

Im Jahr 2006 war das Hotel von Mitte Januar bis Mitte April geschlossen und wurde grundlegend renoviert. Das Hotel hat 163 Zimmer, davon sind 35 als Suiten ausgelegt.

Nachmittagstee und Dinner Dance[Bearbeiten]

Zur Tradition des Hotels gehört der Nachmittagstee, bei dem auf der überdachten Terrasse mit Blick auf den Atlantik oder in der Lounge im englischen Stil Tee mit Gurkensandwiches und Scones samt Clotted Cream auf Bone China der britischen Firma Wedgwood serviert wird. Auch dort gilt der Dresscode des Hotels.

Gepflegt wird auch die Tradition des Dinner Dance am Samstag, auf den sich George Bernard Shaw im Alter von 68 Jahren im Hotel von einem Tanzlehrer vorbereiten ließ.[1]

Möglichkeiten und Atmosphäre[Bearbeiten]

Das Hotel bietet zwei Tennishartplätze, ein sehr luxuriöses Spa, Tischtennis und einen kleinen Kinderspielplatz. Die beiden rechteckigen Swimmingpools (einer mit Meerwasser, einer mit Süßwasser) liegen hoch über dem Meer auf einem Felsvorsprung. Wer im Meer baden will, muss mit einem kleinen Fahrstuhl durch das Innere der Klippe nach unten fahren. Dort sind auf den Felsen einige Liegemöglichkeiten geschaffen worden. Der Zugang ins Wasser erfolgt über eine steile senkrechte Leiter an den Felsen. Einen Strand gibt es nicht.

Es gibt einen Computerraum mit diversen Spielmöglichkeiten. Die ausladenden Wandelgänge im Hotel sind aufwändig mit klassischen Möbeln ausgestattet. Dort hängen unzählige historische Fotos von Gästen des Hotels, darunter viele gekrönte Häupter.

Im Hotel stehen mehrere Grand Pianos in diversen Durchgangsräumen, Sitzecken und Bars. Jeden Abend gibt es Live-Musik in der Bar. Das Hotel hat ein eigenes Restaurant mit französischer Ausrichtung im Hotelgebäude. In einem Nachbargebäude findet man ein weiteres, das eher mediterrane Speisen serviert. Am Weihnachtsabend findet im Barocksaal ein Dinner mit klassischer Musikbegleitung statt.

Das Hotel vermittelt durch seinen eigenen botanischen Garten mit hunderten von exotischen Pflanzenarten und Bäumen den Eindruck einer kleinen Oase. Täglich werden gegen teilweise hohe Gebühren Rundfahrten, Ausflüge, Weinproben, Tanzvorführungen oder kleine Informationsveranstaltungen angeboten.

Die Zimmerkategorien unterscheiden sich deutlich voneinander – vom Standardzimmer (für ein paar Hundert Euro pro Nacht) bis zur Suite (für ein paar Tausend Euro pro Nacht).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Reid's Palace Hotel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lynn Barber: Address to impress In: The Observer, 12. November 2006, abgerufen am 27. Mai 2008 (englisch)

32.640521-16.924029Koordinaten: 32° 38′ 26″ N, 16° 55′ 27″ W