Reika Kakiiwa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reika Kakiiwa, French Super Series 2013.

Reika Kakiiwa (jap. 垣岩 令佳, Kakiiwa Reika; * 19. Juli 1989 in Kami-Amakusa, Präfektur Kumamoto)[1][2] ist eine japanische Badmintonspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Ihren ersten größeren Erfolg hatte sie bei den landesweiten Mittelschulmeisterschaften 2004, wo sie im Einzel Gold gewann. Nachfolgend besuchte sie die Yamada-Oberschule im nordjapanischen Aomori,[2] auf der auch ihre spätere Teamkollegin Mizuki Fujii, als auch Kaori Imabeppu, Eriko Hirose und Koharu Yonemoto gingen. 2006 gewann sie im Doppel mit Mizuki Fujii sowohl die Badminton- (高校選抜, kōkō sembatsu) als auch die Inter-High-Oberschulmeisterschaften (高校総体, kōkō sōtai).[2]

Sie spielt für die Werksmannschaft von Renesas Semiconductor Kyūshū/Yamaguchi, einer Tochter von Renesas Electronics.[2]

Reika Kakiiwa gewann 2008 die Canadian Open im Damendoppel mit Mizuki Fujii. 2010 wurden beide Zweite bei den Korea Open und den Dutch Open. Bei den Weltmeisterschaften 2009 und 2010 reichte es jedoch nur zu Platz neun. Mit dem japanischen Team wurde Kakiiwa Dritte bei der Team-WM im Uber Cup 2010.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2008 Canadian Open Damendoppel 1 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2009 Weltmeisterschaft Damendoppel 9 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2009 All England Damendoppel 9 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2009 Singapur Open Damendoppel 5 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Dutch Open Damendoppel 2 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Korea Open Damendoppel 2 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Swiss Open Damendoppel 5 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Weltmeisterschaft Damendoppel 9 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Denmark Open Damendoppel 3 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Malaysia Open Damendoppel 5 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Asienspiele Damendoppel 9 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Osaka International Damendoppel 1 Reika Kakiiwa / Mizuki Fujii
2010 Uber Cup Damenteam 3 Japan

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Reika Kakiiwa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Japanisches Olympisches Komitee: Badmintonmannschaft Asienspiele 2010 (PDF; 2,8 MB)
  2. a b c d No.8 垣岩令佳. In: バドミントン部/実業団スポーツ活動/社会貢献/ルネサスセミコンダクタ九州・山口. Renesas Semiconductor Kyūshū/Yamaguchi, abgerufen am 9. Oktober 2011 (japanisch).