Reinado Internacional del Café

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinado Internacional del Café („internationale Kaffeekönigin“) ist ein internationaler Schönheitswettbewerb in Kolumbien. 1957 wurde er als Kontinentaler Wettstreit unter dem Namen Reinado Continental del Café („Kaffeekönigin des Kontinents“) das erste Mal ausgetragen. Austragungsort war damals Manizales, wo er auch heute noch stattfindet. 1972 wurde eine Regeländerung beschlossen, die Teilnehmerinnen aus allen Ländern gestattete, was auch zur Umbenennung des Wettbewerb führte. Verheiratete oder geschiedene Frauen sind nach dem Regelwerk bis heute nicht zugelassen. Im Jahr 2000 gewann die Kolumbianerin Angie Sanclemente Valencia, musste ihren Titel aber wieder zurückgeben, nachdem bekannt wurde, dass sie 1998 eine dreimonatige Ehe geführt hatte.[1]

Die Veranstaltung findet jährlich im Januar zwischen mehr als 20 Konkurrentinnen statt. Ausnahmen waren die Jahre 1958, 1960, 1962, 1964–71, 1977–78, 1980 und 1986. Ausgerichtet und organisiert wird der Reinado Internacional del Café von dem Kultur- und Tourismusinstitut von Manizales.[2] Deutsche Teilnehmerinnen konnten bisher zweimal den Titel gewinnen, was bisher keinem Land außerhalb Südamerikas gelang.

Gewinner[Bearbeiten]

Jahr Name Land
1957 Análida Alfaro PanamaPanama Panama
1959 Denise Guimarães BrasilienBrasilien Brasilien
1961 Mercedes Carrascosa BrasilienBrasilien Brasilien
1963 Ana de Lourdes Zúñiga HondurasHonduras Honduras
1972 María Stella Volpe ParaguayParaguay Paraguay
1973 Alicia Daneri ArgentinienArgentinien Argentinien
1974 Luz María Osorio KolumbienKolumbien Kolumbien
1975 Paulina Murgas KolumbienKolumbien Kolumbien
1976 María de los Angeles González Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico
1979 Paulina Leighton ChileChile Chile
1981 Milagros Germán Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik
1982 Eddy Cano KolumbienKolumbien Kolumbien
1983 Karen Mertens ChileChile Chile
1984 Ollie Thompson HondurasHonduras Honduras
1985 Márcia Canavezes BrasilienBrasilien Brasilien
1987 Mariella Princic ArgentinienArgentinien Argentinien
1988 Ana Márcia Marques BrasilienBrasilien Brasilien
1989 Luana Freer Costa RicaCosta Rica Costa Rica
1990 Daniela Thieme ChileChile Chile
1991 Viviana Muñoz Costa RicaCosta Rica Costa Rica
1992 Margaret Geymonat UruguayUruguay Uruguay
1993 Sabina Arenas KolumbienKolumbien Kolumbien
1994 Brenda Robles Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico
1995 Regilaine Bittencourt BrasilienBrasilien Brasilien
1996 Cándida Lara Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik
1997 Mónica Chacón PeruPeru Peru
1998 Jairam Navas VenezuelaVenezuela Venezuela
1999 Daira Lambis VenezuelaVenezuela Venezuela
2000 Cristine de Mezerville Costa RicaCosta Rica Costa Rica
2001 Francine Eickemberg BrasilienBrasilien Brasilien
2002 Katharina Berndt DeutschlandDeutschland Deutschland
2003 Raquel Loureiro PortugalPortugal Portugal
2004 Daniela Scholz DeutschlandDeutschland Deutschland
2005 Aránzazu Amoedo SpanienSpanien Spanien
2006 Alice Panikian KanadaKanada Kanada
2007 Fabriella Quesada Costa RicaCosta Rica Costa Rica
2008 Jéssica Jordan BolivienBolivien Bolivien
2009 Alejandra Mesa KolumbienKolumbien Kolumbien
2010 Mariana Notarangelo BrasilienBrasilien Brasilien
2011 Sofinel Báez Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik

2012

Ximena Vargas (Bolivien)

Gewinnerinnen nach Ländern[Bearbeiten]

Land/Territorium Titel
BrasilienBrasilien Brasilien 7
KolumbienKolumbien Kolumbien 5
Costa RicaCosta Rica Costa Rica 4
ChileChile Chile 3
Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 3
ArgentinienArgentinien Argentinien 2
DeutschlandDeutschland Deutschland 2
HondurasHonduras Honduras 2
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 2
VenezuelaVenezuela Venezuela 2
MexikoMexiko Mexiko 1
BolivienBolivien Bolivien 2
KanadaKanada Kanada 1
PanamaPanama Panama 1
ParaguayParaguay Paraguay 1
PeruPeru Peru 1
PortugalPortugal Portugal 1
SpanienSpanien Spanien 1
UruguayUruguay Uruguay 1

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Destronada la Reina Nacional Del Café in: El Tiempo am 6. Juli 2000. (spanisch)
  2. elegida nueva Reina del Café (spanisch)