Reinhard Schmidt-Rost

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Schmidt-Rost (* 5. März 1949 in Bad Hersfeld) ist ein evangelischer Pfarrer, Diplom-Psychologe und Hochschullehrer für Praktische Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Nach dem 1967 abgelegten Abitur am Görresgymnasium in Koblenz folgte von 1967 bis 1974 ein Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn, an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und an der Eberhard Karls Universität Tübingen. 1971 legte Reinhard Schmidt-Rost das erste theologische Examen ab. Es folgte ein Psychologiestudium. 1975 schrieb Schmidt-Rost eine Diplomarbeit im Fach Psychologie. Von 1974 bis 1986 war er Mitarbeiter am Tübinger Lehrstuhl für Praktische Theologie bei Professor Dr. theol. Dr. med. Dietrich Rössler. Die Promotion zum Doktor der evangelischen Theologie erfolgte 1979. Das Thema seiner Dissertation lautete: "Verkündigung in evangelischen Zeitschriften". Die Arbeit wertete als Quellen die christliche Publizistik aus.

Von 1979 bis 1981 war Schmidt-Rost Pfarrverweser in der Kirchengemeinde Eckenweiler-Ergenzingen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. 1986 erfolgte die Habilitation im Fach Praktische Theologie. Der Titel der Habilitationsschrift lautete: "Seelsorge zwischen Amt und Beruf".

Von 1986 bis 1987 arbeitete Schmidt-Rost als Hochschulpfarrer in Tübingen. Von 1987 bis 1993 war er in Stuttgart Gemeindepfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Rohracker auf dem Frauenkopf. 1992 erhielt er eine Professur für Praktische Theologie an die Christian-Albrechts-Universität Kiel; gleichzeitig war er auch Universitätsprediger. Seit dem Wintersemester 1999 / 2000 ist Schmidt-Rost Professor für Praktische Theologie und Universitätsprediger an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn.

Fachgebiete[Bearbeiten]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Reinhard Schmidt-Rost: "...eyne offentliche reytzung zum glauben und zum Christenthum". Der evangelische Gottesdienst in Reformation und Spätmoderne, in: Relationen. Festschrift für Karl-Heinz zur Mühlen, Münster 2000, S. 309 - 320
  • Reinhard Schmidt-Rost: Personalführung in der Kirche - praktisch-theologische Überlegungen über Konzentration und Visitation, in: Zeitschrift für Arbeit und Besinnung 55, S. 682 - 690 und 748 - 754
  • Reinhard Schmidt-Rost: Schock und Schonung. Überlegungen zu einer christlichen Medienpraxis, in: D. Hiller/Chr. Kreß, Dass Gott eine große Barmherzigkeit habe, Festschrift für Gunda Schneider-Flume, Leipzig 2001, S. 99 - 110
  • Reinhard Schmidt-Rost: Medienethik als Gegenstand theologischer Ausbildung, in: Chr. Drägert/N. Schneider, Medienethik. Freiheit und Verantwortung, Stuttgart 2001, S. 437 - 446
  • Reinhard Schmidt-Rost: Preiswerte Predigt. Einige Bemerkungen aus Anlaß zweier deutscher Predigtpreise, in: Informationes Theologiae Europae. Internationales ökumenisches Jahrbuch für Theologie, 2001, S. 71 - 78.
  • Reinhard Schmidt-Rost: Theologische Gesichtspunkte der Führung in der Diakonie, in: K. D. Hildemann (Herausgeber), Spannungsfeld Führung. Neue Konzepte in einem veränderten Sozialstaat, Leipzig 2002, S. 199 - 208
  • Reinhard Schmidt-Rost: Der Pfarrer ist doch anders, Beitrag für die Festschrift für K. A. Bauer zum 65. Geburtstag, 2002
  • zusammen mit Thomas Hübner: Orgelpunkt. Die Geschichte und die Orgeln der Schloßkirche zu Bonn (mit Farbtafeln von Boris Schafgans), CMZ-Verlag, Rheinbach 2012, ISBN 978-3-87062-126-1.

Weblinks[Bearbeiten]