Reise, Reise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Album der Band Rammstein. Für die seemännische Redewendung siehe Reise reise.
Reise, Reise
Studioalbum von Rammstein
Cover
Veröffentlichung 27. September 2004
Label Universal Music
Format CD
Genre Neue Deutsche Härte
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 45 min 5 s

Besetzung

Produktion Jacob Hellner
Studio El Cortijo Studio, Málaga
Chronologie
Mutter
(2001)
Reise, Reise Rosenrot
(2005)

Reise, Reise ist das vierte Studioalbum der Musikband Rammstein. Es wurde am 27. September 2004 in Deutschland und kurz danach in anderen Ländern Europas veröffentlicht. Ursprung des Titels ist der alte Spruch Reise, reise! als Signal zum Aufstehen für die Matrosen eines Segelschiffes, das auf das althochdeutsche Wort reisa mit der Bedeutung ‚Aufbruch‘ zurückgeht. Dieses selbst leitet sich von einem urgermanischen Verb mit der Bedeutung ‚aufstehen, sich erheben‘ her (vgl. engl. to rise).

Illustration[Bearbeiten]

Die limitierte Version dieses Albums hat als Cover ein Triptychon mit einem teilweise zerstörten Flugschreiber auf dem frontalen Cover. Der innere Teil des Triptychons zeigt ein Bild der sechs Bandmitglieder bei einem abgestürzten Flugzeug. Die CD ist silbern und der Aufdruck ähnelt einem Radar. Dies ist eine Anspielung auf den Song Dalai Lama.

Die normale Version ist ein Jewelcase und sieht von vorne genauso aus wie die limitierte Version, innen sieht man das vermeintlich Innere eines Flugrekorders.[1]

Die Japan-Version kommt mit einem völlig anderem Artwork daher und besitzt dasselbe Cover, das Rammstein für das Nachfolger-Album Rosenrot verwendete. Auf der CD befinden sich zwei exklusive Remix-Versionen und die Digipak-Version enthält des Weiteren noch eine Bonus-DVD mit 20 Minuten exklusivem Material der DVD Lichtspielhaus.

Erfolg[Bearbeiten]

Mit diesem Album wurde Rammstein laut Billboard die international erfolgreichste deutschsprachige Band aller Zeiten. Das Album war sofort in der ersten Woche auf Platz 1 der Albencharts in sieben Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Finnland, Island, Estland und Mexiko).[2] In Deutschland hielt es sich insgesamt 46 Wochen in den Top 100.[3]

Weitere Top-10-Einstiege konnten in den Niederlanden, Schweden (beide Platz 2), Dänemark, Frankreich, Tschechien (alle Platz 3), Norwegen, Polen, Slowenien (alle Platz 4), Belgien, Portugal und Spanien erzielt werden.[4] Insgesamt erreichte das Album 19 Top-Ten-Platzierungen weltweit.

Bei der Echoverleihung 2005 bekam die Band den Preis in zwei Kategorien: für das Album in der Kategorie „New Rock/Metal/Alternative“ und die Band als „Bester Live-Act – national“. Nominiert waren Rammstein außerdem für das Video zu Ohne dich in der Kategorie „Bestes Video – national“. Beim Comet 2005 erhielt die Band für das Video zu Keine Lust den Preis für das beste Video.

Der Titel Mein Teil war für den Grammy in der Kategorie Best Metal Performance nominiert.[5]

Reise, Reise erreichte in den „Top50-Album“-Charts des Jahres 2005 Platz 47.

Tour[Bearbeiten]

Die Europatour zum Album führte die Band im Winter 2004/2005 in dreieinhalb Monaten in zehn Länder. Im Sommer folgten zahlreiche Festival-Auftritte und an vier aufeinanderfolgenden Tagen Open-Air-Konzerte in der Berliner Wuhlheide, zu denen 70.000 Fans kamen. Insgesamt sahen mehr als eine Million Zuschauer die Konzerte. Daraufhin wurde die Live-DVD Völkerball herausgebracht, welche Aufnahmen aus Nîmes, London, Tokio und Moskau enthält.

Titelliste[Bearbeiten]

# Titel Länge
1 Reise, Reise 4:12
2 Mein Teil 4:33
3 Dalai Lama 5:39
4 Keine Lust 3:43
5 Los 4:24
6 Amerika 3:47
7 Moskau 4:17
8 Morgenstern 4:00
9 Stein um Stein 3:53
10 Ohne dich 4:32
11 Amour 4:51

Vor dem ersten Titel (Pregap) befinden sich 36 Sekunden Aufnahmen eines Flugrekorders. Mit üblichen CD-Spielern kann man sich diese durch Zurückspulen anhören. Es handelt sich dabei um die Funksprüche einer Boeing 747SR (Japan-Airlines-Flug 123), der Japan Airlines, die am 12. August 1985 abstürzte, wobei 520 Passagiere und Crew-Mitglieder den Tod fanden (siehe dazu auch Japan Airlines: Unfälle und Zwischenfälle).

Informationen zu den Liedern[Bearbeiten]

Reise, Reise[Bearbeiten]

Dieses dem Album den Namen gebende Lied beginnt mit den Klängen des Meeres und dem Ruf von Seemännern, die gleichzeitig an einem Tampen reißen („Hol weg“). Es thematisiert die unterschiedlichen Ausdrucksformen von Sexualität und deren Ausübung:

Reise Reise Seemann Reise
Jeder tut's auf seiner Weise
Der Eine stösst den Speer zum Mann
Der andere zum Fische dann

Mein Teil[Bearbeiten]

Hauptartikel: Mein Teil

Dieses Lied wurde vom Kriminalfall des Armin Meiwes, dem so genannten „Kannibalen von Rotenburg“, inspiriert. Der Band stieß die massive Medienpräsenz dieses Falles angesichts ihrer Meinung nach wichtigerer Probleme wie z. B. des Irakkriegs auf.

Der Videoclip wurde von der Bundesprüfstelle mit einer „Tagessperre“ versehen, und darf deshalb von den Musiksendern nur zwischen Null Uhr Mitternacht und sechs Uhr morgens ausgestrahlt werden.

Neben der Album-Version gibt es noch die Single-Version, die einen anderen Anfang des Liedes besitzt. In diesem sagt eine männliche Stimme:

„Suche gut gebauten 18- bis 30-Jährigen zum Schlachten – Der Metzgermeister“

Mein Teil

In einem Interview gab Paul Landers an, dass diese Stimme dem Bassisten der Band, Oliver Riedel, gehöre. Während der Aufnahme soll er im Spaß die Anzeige zitiert haben, mit der Armin Meiwes angeblich Kontakt zu seinem Opfer aufnahm. Ob dessen Anzeige wirklich so lautete, ist unklar.

„Denn Du bist,
was Du isst.
Und Ihr wisst,
was es ist.
Es ist Mein Teil“

Mein Teil

Dalai Lama[Bearbeiten]

Dieses Lied ist eine Adaption des Erlkönigs, einer Ballade von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1782, die unter anderem von Franz Schubert im Jahre 1816 vertont wurde. Die Band zog in Erwägung, das Lied als Hommage an den Poeten „Erlkönig“ zu nennen.

Die Version von Rammstein unterscheidet sich stark von Goethes Original, da das Kind ein gänzlich anderes Schicksal erleidet. Im Gedicht schreit das Kind um Hilfe, als der Erlkönig es berührt; der verängstigte Vater will in Sicherheit reiten, doch als er am Hof ankommt, ist sein Sohn bereits tot.

„Dem Vater grauset’s, er reitet geschwind,
Er hält in Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
In seinen Armen das Kind war tot.“

Der Erlkönig – Vers 29–32

Rammstein benutzen dieses Thema für folgenden Liedtext:

„Der Vater hält das Kind jetzt fest
Hat es sehr an sich gepresst
Bemerkt nicht dessen Atemnot
Doch die Angst kennt kein Erbarmen
So der Vater mit den Armen
Drückt die Seele aus dem Kind
Diese setzt sich auf den Wind und singt“

Dalai Lama

Keine Lust[Bearbeiten]

Der Song Keine Lust ist die vierte Singleauskopplung des Albums. Im Video sind fast alle Rammsteinmitglieder als stark übergewichtige Menschen dargestellt. Nur Flake Lorenz ist dünn. Er fährt einen Rollstuhl. Das Video wurde u. a. als „Best Video“ bei den EMAs nominiert.

Till Lindemann singt im Refrain diese Verse:

„Ich hätte Lust mit großen Tieren,
hab’ keine Lust es zu riskieren,
hab’ keine Lust vom Schnee zu gehen,
hab’ keine Lust zu erfrieren“

Keine Lust

Im Making-of des Musikvideos erklärt der Gitarrist Richard Kruspe, die Bedeutung des Songs und des Videos wie folgt: [6]

„Im Grunde haben wir uns überlegt: Nach all den Jahren ist man gesättigt von allen Sinnen. Man hat es zu etwas gebracht, man hat Geld, man hat zu viel ... Man hat einfach zu nichts Lust mehr. Das ist eigentlich die Idee: Man kommt letztendlich wieder zurück zu einem Punkt, wo man angefangen hat. Das heißt, man will wieder Musik machen, man will einfach dieses Drumherum nicht mehr. Deswegen trifft man sich noch mal und macht zusammen eine Performance. Man macht Musik zusammen. Darum geht's. Das Dicke ist eigentlich nur so ein Symbol von Überfluss. Eigentlich will man immer nur... ... den Anfang wiederholen.“

Richard Kruspe

In diesem Sinne wird auf das eigene Verkommen durch konstanten Überfluss und Übersättigung angespielt, die in Motivationslosigkeit ("Keine Lust"), Apathie, und Gefühllosigkeit bzw. Gleichgültigkeit ("mir ist kalt"), resultiert.

Los[Bearbeiten]

Dieses Lied unterscheidet sich stilmäßig völlig von anderen Rammstein-Liedern. Zum ersten Mal sind Blues-Elemente enthalten, die für Rammstein eher untypisch sind. In dem Lied wird ein Blick auf die Vergangenheit der Band geworfen. Rammstein üben auch Selbstkritik. Das Lied baut auf einen Kreuzreim auf, wobei jede zweite Zeile mit der Endung „-los“ endet. An zwei Stellen des Liedes entsteht durch eine Pause eine Zwei- bzw. Dreideutigkeit der Wörter „zeitlos“ und „gottlos“. Die Endung „-los“ kommt in dem Lied insgesamt 36 Mal vor. Von diesem Lied gibt es zwei Versionen. Die erste (wie auf dem Album) hatte keine harten E-Gitarren. Die zweite Version ist die „Metal-Version“, bei der das Ende des Liedes auch auf verzerrten E-Gitarren gespielt wurde. Letztere hörte man auf der „Reise, Reise-Tour 2004/2005“ und beim Live-Konzert „Völkerball“.

Amerika[Bearbeiten]

Hauptartikel: Amerika (Lied)

Auf ironische Weise behandelt Rammstein in diesem Lied die amerikanische Kultur und deren Kulturimperialismus. Vor allem deutlich wird dies an Textzeilen wie „Nach Afrika kommt Santa Claus und vor Paris steht Micky Maus“, oder dem ironischen „Amerika ist wunderbar“, gefolgt von „This is not a Love Song“, sowie Schlagwörter wie „Coca Cola“ oder „Wonderbra“. Dennoch ist das Lied nicht ausschließlich antiamerikanisch zu verstehen, so zeigt sich die Band selbst dem Land „USA“ nicht abgeneigt; sie seien sogar begeistert über die Möglichkeiten, die sich in diesem Land böten.

Moskau[Bearbeiten]

Dieser Song wurde zusammen mit der russischen Sängerin Viktoria Fersh aufgenommen und greift das Thema der russischen Hauptstadt Moskau auf. Der Refrain wird teilweise auf Russisch gesungen. Entgegen vielen Behauptungen wurde das Stück nicht mit t.A.T.u. aufgenommen.

Morgenstern[Bearbeiten]

Das fast schon balladenartige Morgenstern zeichnet sich durch viele Andeutungen auf Sprichwörter sowie Metaphern aus, die die einzelnen Positionen verdeutlichen; der Gesang ist tragend und von Chören durchzogen. Die Aussage des Liedes ist für Rammstein unüblicherweise eindeutig, nämlich, dass wahre Schönheit nur mit dem Herzen gesehen werden kann.

Stein um Stein[Bearbeiten]

Die Idee zu dem Lied kam Till Lindemann nach dem Heiratsantrag einer seiner Freundinnen. Er schrieb das Lied zuerst als Gedicht. Eine besondere Anspielung auf diese Beziehung findet sich an der Stelle:

„Welch ein Klopfen, welch ein Hämmern
Draußen fängt es an zu dämmern
Alle Nägel stehen stramm
Wenn ich sie in dein Leibholz ramm’ / …stein1

Stein um Stein mauer ich dich ein
Stein um Stein
Und keiner hört dich schreien“

Stein um Stein

1Das letzte Wort der Strophe wird von Lindemann mit einem herausgeschrienen „stein“ zum Bandnamen verlängert.

Ohne dich[Bearbeiten]

Hauptartikel: Ohne dich

Diese schwarzromantische Ballade wurde schon zu Zeiten des Albums Mutter geschrieben, passte aber aus dramaturgischen Gründen nicht mit darauf. Dass es keine qualitativen Gründe gewesen sein konnten, sieht man daran, dass Ohne dich hier als Single ausgekoppelt wurde.

Das Video zeigt die sechs Rammstein-Mitglieder beim Bergsteigen. Till verunglückt dabei, doch statt den Abstieg zu versuchen, helfen ihm seine Freunde beim mühsamen Aufstieg auf den Gipfel, damit er letztendlich sein Ziel erreicht und mit Blick auf das Panorama stirbt.

Amour[Bearbeiten]

Dieses Lied wurde, aufgrund der schwierigen Durchführbarkeit und wegen des starken Einsatzes elektronischer Klänge, nur ein einziges Mal im Jahr 2004 live gespielt. Größtenteils fehlen harte Gitarrenriffe. Das Lied thematisiert die negativen Aspekte der Liebe.

Single-Auskopplungen mit Videos[Bearbeiten]

[7]

Mein Teil (DE #2, 10 Wo.)
  • Singleveröffentlichung: 26. Juli 2004
  • Videopremiere: 9. Juli 2004
Amerika (DE #2, 13 Wo.)
  • Singleveröffentlichung: 13. September 2004
  • Videopremiere: 20. August 2004
Ohne dich (DE #12, 12 Wo.)
  • Singleveröffentlichung: 22. November 2004
  • Videopremiere: 8. November 2004
Keine Lust (DE #16, 9 Wo.)
  • Singleveröffentlichung: 28. Februar 2005
  • Videopremiere: 3. Februar 2005

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Land Zertifikation Verkäufe
DanemarkDänemark Dänemark [8] Gold 20.000
DeutschlandDeutschland Deutschland [9] Platin 200.000
EuropaEuropa Europa [10] Platin 1.000.000
FinnlandFinnland Finnland [11] Gold 26.500
OsterreichÖsterreich Österreich [12] Platin 20.000
RusslandRussland Russland [13] 2x Platin 40.000
SchwedenSchweden Schweden [14] Gold 30.000
SchweizSchweiz Schweiz [15] Platin 40.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich [16] Silber 60.000
  • 1x Silber
  • 3x Gold
  • 6x Platin
1.000.000

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Albumcover auf amazon.de
  2. Chartplatzierungen Reise, Reise
  3. Chartverfolgung Reise, Reise bei musicline.de
  4. Chartplatzierungen Reise, Reise
  5. Mein Teil Grammy-Nominierung
  6. Making of Keine Lust
  7. Chartverfolgung Singles bei musicline.de
  8. Dänische Plattenauszeichnungen
  9. Deutsche Plattenauszeichnungen
  10. Europäische Plattenauszeichnungen
  11. Finnische Plattenauszeichnungen
  12. Österreichische Plattenauszeichnungen
  13. Russische Plattenauszeichnungen (Version vom 24. Januar 2009 im Internet Archive)
  14. Schwedische Plattenauszeichnungen
  15. Schweizer Plattenauszeichnungen
  16. Britische Plattenauszeichnungen