Reise in die Vergangenheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folge der Serie Die Sopranos
Titel Reise in die Vergangenheit
Originaltitel College
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Länge ca. 56 Minuten
Einordnung Staffel 1, Folge 5
5. Folge insgesamt
Erstausstrahlung 7. Feb. 1999 auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. April 2000 auf ZDF
Stab
Regie Allen Coulter
Drehbuch James Manos, Jr.
David Chase
Produktion David Chase
Kamera Alik Sakharov
Synchronisation

  Hauptartikel: Synchronisation von Die Sopranos

Episodenliste

Reise in die Vergangenheit (Originaltitel: College) ist die fünfte Folge der HBO-Serie Die Sopranos. Die Episode wurde vom Time Magazine als beste Episode der gesamten Serie (86 Episoden) gekürt[1]. Die Zeitschrift TV Guide wählte sie auf Platz zwei der besten Episoden der Fernsehgeschichte.[2].

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Nebenfiguren[Bearbeiten]

  • Oksana Lada als Irina Peltsin
  • Paul Schulze als Pater Phil
  • Tony Ray Rossi als Fred Peters/Febby Petrulio
  • Lisa Arning als Peters Gattin
  • Ross Gibby als Bartender
  • Mark Kamine als Dekan
  • Michael Manetta als Tankwart
  • Keith Nobbs als Bowdoin-Student
  • Luke Reilly als Lon Le Doyene
  • Sarah Thompson als Lucinda
  • Olivia Brynn Zaro als Peters' Tochter

Handlung[Bearbeiten]

Tony begleitet Meadow auf der Suche nach einer für sie passenden Universität in den Norden nach Maine. Sie besuchen zunächst das Bates College und dann das Colby College. Als die Tochter ihren Vater fragt, ob er in der Mafia sei, reagiert Tony verunsichert und leugnet zunächst alles. Dann sagt er ihr, dass es gar keine Mafia gäbe und er im Müllentsorgungsgeschäft tätig sei. Schließlich erklärt er, dass Teile seines Einkommens aus illegalem Glücksspiel und anderen illegalen Einkommensquellen stammen. Meadow erzählt ihm, dass sie Drogen genommen habe. Der Vater ist einerseits empört, andererseits verbessert sich das Vertrauensverhältnis zu seiner Tochter durch die Geständnisse etwas. An einer Tankstelle erkennt Tony auf einmal Febby Petrulio. Dieser ist ein ehemaliger Gangster, der vor Jahren ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde, nachdem er gegen die Omertà, das Schweigegelübde der Mafia, verstoßen hatte. Ohne dass Meadow versteht, was passiert, verfolgt Tony den Mann und identifiziert seinen Wohnort. Petrulio entdeckt jedoch Tony seinerseits und schleicht ihm hinterher. Dabei hat er die Gelegenheit, Tony zu ermorden, zögert aber, weil er Gewissensbisse kriegt. Tony wiederum schleicht sich am nächsten Tag unbemerkt an und ermordet Febby skrupellos indem er ihn qualvoll stranguliert. Seine Tochter hatte er vorher am College abgesetzt und er holt sie nach dem Mord ab, als wäre nichts geschehen.

Im Bowdoin College liest ein nachdenklicher Tony ein Motto des Autors Nathaniel Hawthorne:

"No man... can wear one face to himself and another to the multitude, without finally getting bewildered as to which one may be true."

„Niemand kann ein Gesicht für sich selbst und eines für die Menge aufsetzen, ohne am Ende nicht in Zweifel darüber zu geraten, welches denn nun das echte sein mag“

In New Jersey wird Carmela Soprano von Pater Phil besucht. Beide kommen sich emotional nahe. Als Dr. Melfi bei Carmela anruft ist sie entsetzt, dass der Psychiater ihres Mannes eine Frau ist. Der Pater bleibt über Nacht und beinahe wäre es zwischen beiden zum Kuss gekommen. Als Tony nach Hause kommt ist er nicht begeistert, dass ein fremder Mann in seinem Haus übernachtet hat. Carmela schafft es dennoch, ihn mit der Sache um Dr. Melfi in die Defensive zu drängen.

Verstorben[Bearbeiten]

  • Fabian "Febby" Petrulio: Ehemaliges Mitglied der DiMeo-Familie und FBI-Informant. Von Tony Soprano aus Rache stranguliert.

Produktion[Bearbeiten]

  • In einem Interview sagte Chase, dass er Hemmungen hatte, Tony den kaltblütigen Mord begehen zu lassen, da Tony zunächst als Sympathieträger aufgebaut worden war.
  • Drehorte waren: Tappan (New York), das ländliche New Jersey, die Drew University in Madison (New Jersey).

Musik[Bearbeiten]

Im Abspann der Episode wird der Song "Gold Leaves" von Michael Hoppé gespielt.

Preise[Bearbeiten]

James Manos, Jr. und David Chase erhielten den Emmy für das Drehbuch. Edie Falco bekam für die Darstellung der Carmela eine Emmy-Nominierung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Time: The Best of the Sopranos
  2. "TV's Top 100 Episodes of All Time" TV Guide; 15. Juni 2009; Seiten 34-49