Opština Rekovac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rekovac)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Rekovac

Die Opština Rekovac liegt in Serbien im Bezirk Pomoravlje nach der Stadt Jagodina und hat (Zensus 2002) ca. 13.551 Einwohner, wovon ca. 1930 in der Stadt Rekovac leben. Der Gemeinde mit einer Fläche von 366 Quadratkilometern gehören 32 Siedlungen an.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend um die Gemeinde Rekovac wird Levac genannt. Levac wurde erstmals im 12. Jahrhundert in Urkunden erwähnt und bezeichnet ein Fürstentum bzw. eine Zupanija (dt. Gespanschaft) innerhalb des serbischen Reiches, deren Territorium sich im Osten und Süden am Fluss Morava und im Westen am Gleditschker Gebirge orientiert. Die Nordgrenze stößt fast an die Stadtgrenze von Kragujevac. Der Name Rekovac leitet sich von einer alten Siedlung namens Rekavica ab, was zu deutsch ungefähr Flussstadt bedeutet.

Nach der Befreiung von der türkischen Okkupation wurde im Jahre 1886 die Siedlung Rekovac durch den König Serbiens Milos Obrenovic zur Marktgemeinde erhoben.

Kulturgüter[Bearbeiten]

Es existieren sieben Klöster auf dem Gebiet dieser Gemeinde:

Bei Grabungsarbeiten im Kloster Manastirak wurden am 28. Juni 2006, zum St.-Veits-Tag folgende Besonderheiten, vermutlich aus dem 14. Jahrhundert, entdeckt:

Ein Archäologenteam aus Kragujevac untersucht zurzeit die Ausgrabungsstätte.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaftskraft dieser Region baute sich größtenteils auf eine Kabelfabrik in Rekovac und eines Automobilsitzherstellers in Belušić auf. Seit dem Jahre 1991 jedoch erlag die Industrie den Sanktionen, von denen sie sich bis heute nicht erholt. Die Landwirtschaft hat trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage einen hohen Stellenwert; so werden in großem Maße Himbeeren für verschiedene europäische Himbeerkonfitürehersteller angebaut. Zudem werden Weinreben in großem Maße angebaut.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

43.84722222222221.084722222222Koordinaten: 43° 51′ N, 21° 5′ O