Relais & Châteaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Relais & Châteaux ist eine Vereinigung von Luxushotels und -restaurants. 2011 hatte die Gruppe 500 Mitglieder in 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten. Die Hotels der Vereinigung erzielten 2011 einen Jahresumsatz von 1,2 Mrd. Euro. [1]

Relais & Châteaux wurde 1954 in Frankreich gegründet und hat präzise formulierte Aufnahmebedingungen. Die meisten Mitgliedsbetriebe befinden sich in historischen Schlössern, Gütern oder Stadtresidenzen und haben Gourmetrestaurants. Neben Hotels mit Restaurants werden auch reine Restaurants (Relais & Châteaux Grand Chefs) in die Kooperation aufgenommen. Die Küchenchefs der Relais & Châteaux Grand Chefs haben meist zwei oder mehr Sterne im Guide Michelin.

Der Wahlspruch von Relais & Châteaux sind „die fünf C“: Caractère, Courtoisie, Calme, Charme und Cuisine (Charakter, Freundlichkeit, Ruhe, Charme und Küche).

Relais & Châteaux in Deutschland[Bearbeiten]

2010 hatte die Hotelkooperation in Deutschland 27 Mitglieder.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Relais & Châteaux Pressedossier 2011 (PDF; 3,2 MB)

Weblinks[Bearbeiten]