Reliance-Creek-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reliance-Creek-Nationalpark
Reliance-Creek-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-21.0462161149.1090033Koordinaten: 21° 2′ 46″ S, 149° 6′ 32″ O
Lage: Queensland, Australien
Nächste Stadt: 14 km von Mackay
Fläche: 30 ha [1]
Gründung: 1980 [2]
i2i3i6

Der Reliance-Creek-Nationalpark (englisch Reliance Creek National Park) ist ein nur 30 Hektar großer Nationalpark in Queensland, Australien.

Lage[Bearbeiten]

Er befindet sich auf halbem Weg zwischen dem Pioneer-Peaks-Nationalpark und Mackay auf der Höhe von Dolphin Heads etwa fünf Kilometer von der Küste entfernt. Im Nationalpark gibt es keine Straßen, Wanderwege oder sonstige Besuchereinrichtungen.[3]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Cape Hillsborough, Mount Martin und Pioneer Peaks.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Palmendominierter, küstennaher Regenwald ist die vorherrschende Vegetationsform. Sie gilt heute als gefährdet, obwohl sie vor der Besiedlung durch die Europäer die niedrig gelegenen Ebenen um Mackay fast vollständig bedeckte. Heute sind weniger als zehn Prozent in einem ursprünglichen oder quasi-ursprünglichen Zustand erhalten. Besonders wichtig ist diese Art von Regenwald, um saisonal Nahrung für Vögel, insbesondere Zugvögel und früchtefressende Vögel, bereitzustellen. Besonders schützenswert sind die bedrohten oder fast bedrohten (engl.: near threatened) Pflanzenarten Sarcotheca heterophylla und Solanum sporadotrichum oder die Palmenart Trigonostemon inopinatus.[3]

Der gleichnamige Reliance Creek schlängelt sich durch, saisonal überschwemmte Alluvialböden.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  3. a b c Cape Hillsborough, Pioneer Peaks, Mount Ossa, Mount Martin and Reliance Creek National Parks and adjoining State Waters Management Plan (PDF; 1,9 MB), Queensland Parks and Wildlife Service, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)