Renate Weber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renate Weber

Renate Weber (* 3. August 1955 in Botoșani) ist eine rumänische Politikerin.

Weber ist seit 2007 Mitglied der Liberalen Partei Rumäniens (Partidul Național Liberal). Im selben Jahr wurde sie Mitglied des Europäischen Parlaments.

Leben[Bearbeiten]

1979 schloss Renate Weber ihr Jurastudium an der Universität Bukarest erfolgreich ab und ist seitdem als Anwältin tätig gewesen. An der Columbia University in New York erhielt sie 1994 ein Gaststipendium.

Seit 1997 ist Weber als Dozentin tätig, so von 1997 bis 2003 an der Nationalen Schule für Politik- und Verwaltungsstudien. Außerdem doziert sie an der Fakultät für Geschichte der Universität Bukarest.

Weber war von 1998 bis 2007 Vorsitzende der Soros-Stiftung und ist Leiterin des Zentrums für juristische Ressourcen. Darüber hinaus ist sie in verschiedenen Menschenrechtsorganisationen aktiv.[1]

Als Autorin hat sie bisher über 50 Studien und Artikel veröffentlicht.[1]

Politik[Bearbeiten]

Politisch war Renate Weber zunächst als Beraterin des rumänischen Präsidenten für konstitutionelle und legislative Fragen von Dezember 2004 bis Dezember 2005 tätig.

Seit 2007 ist sie Mitglied im Europäischen Parlament. Sie war Leiterin von drei Wahlbeobachtungsdelegationen des Europäischen Parlaments: Ecuador (2008, 2009) und Bolivien (2009).[1]

EU-Parlamentarierin[Bearbeiten]

In der Periode 2009 bis 2014 ist Weber Mitglied im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, im Sonderausschuss gegen organisiertes Verbrechen, Korruption und Geldwäsche, in der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern der Andengemeinschaft und in der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika.

Als Stellvertreterin ist sie im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten, in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko, in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Chile und in der Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Eintrag zu Renate Weber in der Abgeordneten-Datenbank des Europäischen Parlaments
  2. Website des Europäischen Parlaments