Renault Monasix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renault
Renault Monasix 1930.JPG
Monasix
Produktionszeitraum: 1927–1931
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine, Cabriolet, Coupé, Kastenwagen
Motoren: Ottomotor:
1,5 Liter
(8–12,5 PS)
Länge: 3700 mm
Breite: 1550 mm
Höhe: 1600 mm
Radstand: 2650 mm
Leergewicht: 1350 kg
Vorgängermodell: Monastella
Nachfolgemodell: keines

Der Renault Monasix ist ein Automobil, welches von der Firma Renault in der Zeit von 1927 bis 1931 hergestellt wurde. Er ist das kleine Schwestermodell des Renault Monastella und wurde bis 1962 als Taxi in Paris eingesetzt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Der Monasix ist 3700 mm lang und 1550 mm breit. Er hat einen Sechszylindermotor mit 1476 cm³, der 8 bis 12,5 PS leistete. Erst im Jahre 1928 baute Renault einen stärkeren Motor ein. Das Gewicht lag bei ca. 1350 kg. Renault baute hauptsächlich in drei Karosseriearten: in der Limousine, dem Cabrio und dem Kastenwagen.

Arten[Bearbeiten]

Insgesamt gibt es vier Arten des Monasix.

  • RY = Radiator in Position des Motors
  • RY 1 = Radiator in Position des Motors
  • RY 2 = Wegfall der seitlichen Kiemen an der Motorhaube
  • RY 3 = Heizung in der Position des Motors, Vordersitze getrennt

Literatur[Bearbeiten]

  • Album der Fans der Automobilindustrie, Nr. 11, Februar - März 1969

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Renault Monasix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien