RenderMan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

RenderMan ist der Name eines von den Pixar Animation Studios entwickelten Standards für das Rendern von Computergrafiken. Pixars Implementierung dieses Standards – das Programm PhotoRealistic RenderMan (PRMan) – wird oft fälschlicherweise als RenderMan bezeichnet.

RenderMan ist an der Produktion der visuellen Effekte heutiger Hollywoodfilme wie Star Wars und Der Herr der Ringe beteiligt. Eine vollständige Auflistung stellt Pixar auf den RenderMan-Seiten bereit.

Der Name RenderMan ist nicht eindeutig, da er zur Bezeichnung unterschiedlicher Dinge verwendet wird:

  • RenderMan Interface Specification (RISpec) (mit der RenderMan Shading Language): Pixars technische Spezifikation für ein Standard-Kommunikationsprotokoll (bzw. eine Schnittstelle) zwischen Modeling- und Renderingprogrammen, welche photorealistische Bilder erzeugen können. Dieses Konzept ähnelt PostScript, beschreibt aber 3D-Szenen anstatt 2D-Seitenlayouts. Die Schnittstelle wurde erstmals 1988 herausgebracht und zukunftssicher genug entworfen, um über Jahre hinaus mit technischen Neuentwicklungen mithalten zu können.
  • PhotoRealistic RenderMan (PRMan): Als Teil des Paketes RenderMan Pro Server ist es ein Renderingprogramm für die RenderMan-Schnittstelle, welches von Pixar basierend auf der eigenen Spezifikation entwickelt wurde. Es wird intern bei Pixar eingesetzt, wird aber auch an andere Unternehmen lizenziert.
  • RenderMan für Maya: Eine vereinfachte Version von PRMan, welche mittels eines Plugins komplett in die 3D-Software Maya integriert ist.

Pixar setzt zwei weitere wichtige Technologien zur Ergänzung von RenderMan ein: Marionette™ (ein Animationsprogramm für Modellierung, Animation und Beleuchtung) und Ringmaster™ (Verwaltungsprogramm für die Produktion zur Zeitplanung, Koordination und Beobachtung von Animationsprojekten).

Mittlerweile gibt es weitere Produkte die auf die RenderMan Interface Specification aufsetzen, unter anderem das Open-Source Projekt Aqsis.

RenderMan war Bestandteil von NeXTstep R3 unter dem Namen 3DKit.

Weblinks[Bearbeiten]

RenderMan-konforme Renderer[Bearbeiten]