Rennell-Inseln (Salomonen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rennell-Inseln
Die Inselgruppe im Überblick
Die Inselgruppe im Überblick
Gewässer Pazifischer Ozean
Geographische Lage 11° 39′ S, 160° 17′ O-11.65160.28333333333Koordinaten: 11° 39′ S, 160° 17′ O
Rennell-Inseln (Salomonen)
Rennell-Inseln
Anzahl der Inseln 2 (+ 3 Atolle)
Hauptinsel Rennell
Gesamtfläche ca. 500 km²
Einwohner 3200

Die Rennell-Inseln sind eine im Westpazifik gelegene Inselgruppe von mehreren Atollen, die heute zum Inselstaat Salomonen gehören. Zu der etwa 200 km südlich von Guadalcanal und 180 km südwestlich von San Cristobal (Makira) gelegenen Inselgruppe zählen

Alle Inseln bilden gemeinsam die salomonoische Provinz Rennell und Bellona mit zusammen schätzungsweise 3.200 Bewohnern.

Laut Definition der International Hydrographic Organization (IHO) markiert die Südspitze der Insel Rennell die Grenze zwischen Korallenmeer und Salomonensee. Die beiden Inseln liegen somit in der Salomonensee, die Indispensable Reefs im Korallenmeer.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. International Hydrographic Organization (1953): Limits of Oceans and Seas, 3rd edition (PDF; 994 kB), S. 37. Abgerufen am 7 Februar 2010.

Weblink[Bearbeiten]