Rennrodel-Weltmeisterschaft 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 3 2 7
2. OsterreichÖsterreich Österreich 1 1 0 2
3. ItalienItalien Italien 1 0 1 2
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 0 1 1

Die 33. Rennrodel-Weltmeisterschaft auf der Kunstbahn fand vom 25. bis 31. Januar 1999 im bayerischen Königssee statt und bildete den Höhepunkt der Rennrodel-Weltcupsaison 1998/99.

Einsitzer der Frauen[Bearbeiten]

Datum: 30. Januar 1999

Rang Name Land Zeit
1. Sonja Wiedemann DeutschlandDeutschland Deutschland 1:32.462
2. Barbara Niedernhuber DeutschlandDeutschland Deutschland 1:32.490
3. Sylke Otto DeutschlandDeutschland Deutschland 1:32.544
4. Susi Erdmann DeutschlandDeutschland Deutschland 1:32.763
5. Angelika Neuner OsterreichÖsterreich Österreich 1:32.764
6. Natalie Obkircher ItalienItalien Italien 1:33.581
7. Silke Kraushaar DeutschlandDeutschland Deutschland 1:33.599
8. Margarita Klimenko RusslandRussland Russland 1:33.875
9. Lilia Ludan UkraineUkraine Ukraine 1:33.959
10. Sonja Manzenreiter OsterreichÖsterreich Österreich 1:33.975
11. Iluta Gaile LettlandLettland Lettland 1:33.999
12. Becky Wilczak Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:34.171
13. Anna Orlova LettlandLettland Lettland 1:34.190
14. Eriko Yamada JapanJapan Japan 1:34.198
15. Simone Eder OsterreichÖsterreich Österreich 1:34.542

Einsitzer der Männer[Bearbeiten]

Datum: 31. Januar 1999

Rang Name Land Zeit
1. Armin Zöggeler ItalienItalien Italien 1:35.556
2. Jens Müller DeutschlandDeutschland Deutschland 1:35.819
3. Norbert Huber ItalienItalien Italien 1:35.911
4. Robert Fegg DeutschlandDeutschland Deutschland 1:35.933
5. Markus Prock OsterreichÖsterreich Österreich 1:36.075
6. Rainer Margreiter OsterreichÖsterreich Österreich 1:36.105
7. Denis Geppert DeutschlandDeutschland Deutschland 1:36.128
8. Karsten Albert DeutschlandDeutschland Deutschland 1:36.291
9. Reto Gilly SchweizSchweiz Schweiz 1:36.424
10. Markus Kleinheinz OsterreichÖsterreich Österreich 1:36.457
11. Wilfried Huber ItalienItalien Italien 1:36.806
12. Albert Demtschenko RusslandRussland Russland 1:36.860
13. Tyler Seitz KanadaKanada Kanada 1:37.149
14. Jaroslav Slavik SlowakeiSlowakei Slowakei 1:37.168
15. Mārtiņš Rubenis LettlandLettland Lettland 1:37.223
–– Georg Hackl DeutschlandDeutschland Deutschland dnf

Doppelsitzer der Männer[Bearbeiten]

Datum: 30. Januar 1999

Rang Name Land Zeit
1. Patric LeitnerAlexander Resch DeutschlandDeutschland Deutschland 1:31.841
2. Markus SchieglTobias Schiegl OsterreichÖsterreich Österreich 1:32.047
3. Mark GrimmetteBrian Martin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:32.074
4. André FlorschützTorsten Wustlich DeutschlandDeutschland Deutschland 1:32.342
5. Chris ThorpeGordy Sheer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:32.470
6. Steffen SkelSteffen Wöller DeutschlandDeutschland Deutschland 1:32.499
7. Igor UrbanskiAndrei Muhin UkraineUkraine Ukraine 1:32.816
8. Danil TchabanOleg Ermolin RusslandRussland Russland 1:33.121
9. Christian NiccumMatt McClain Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:33.144
10. Gerhard PlankensteinerOswald Haselrieder ItalienItalien Italien 1:33.222
11. Roberts SuharevsDainis Leksis LettlandLettland Lettland 1:33.495
12. Christian OberstolzPatrick Gruber ItalienItalien Italien 1:33.780
13. Ivars DainisSandris Berzins LettlandLettland Lettland 1:33.953
14. Anders SöderbergBengt Walden SchwedenSchweden Schweden 1:34.222
15. Ľubomír MickWalter Marx SlowakeiSlowakei Slowakei 1:34.273

Teamwettbewerb[Bearbeiten]

Datum: 29. Januar 1999

Die Athleten erhalten für die jeweilige Platzierung in ihrem Lauf Punkte (30 Punkte für den Ersten, 29 Punkte für den Zweiten usw.). Die Summe der Punkte aus den drei Läufen, den Einsitzer der Männer und Frauen sowie den Doppelsitzer der Männer, bestimmt die Reihenfolge der Teamwertung.

Rang Land Name Punkte
1. OsterreichÖsterreich Österreich I Andrea Tagwerker - Markus Prock - Markus Schiegl - Tobias Schiegl 87
2. DeutschlandDeutschland Deutschland I Silke Kraushaar - Robert Fegg - André Florschütz - Torsten Wustlich 83
3. DeutschlandDeutschland Deutschland II Sylke Otto - Georg Hackl - Patric Leitner - Alexander Resch 79
4. ItalienItalien Italien I Natalie Obkircher - Norbert Huber - Gerhard Plankensteiner - Oswald Haselrieder 78
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten I Becky Wilczak - Adam Heidt - Mark Grimmette - Brian Martin 72
6. UkraineUkraine Ukraine / FrankreichFrankreich Frankreich Lilia Ludan - Johan Rousseau - Igor Urbanski - Andrei Muhin 66
7. SchwedenSchweden Schweden / NorwegenNorwegen Norwegen Hanne-Monika Hovsengen - Bengt Walden - Anders Söderberg - Bengt Walden 65
8. ItalienItalien Italien II Doris PreindlArmin Zöggeler - Christian Oberstolz - Patrick Gruber 57
9. RusslandRussland Russland I Margarita Klimenko - Albert Demtschenko - Danil Tchaban - Oleg Ermolin 57
10. LettlandLettland Lettland II Anna Orlova - Guntis Rekis - Ivars Dainis - Sandris Berzins 56

Weblinks[Bearbeiten]