Rennrodel-Weltmeisterschaft 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 4 3 1 8
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 1 1 2
3. ItalienItalien Italien 0 0 1 1
3. LettlandLettland Lettland 0 0 1 1

Die 37. Rennrodel-Weltmeisterschaft auf der Kunstbahn fand vom 13. bis 15. Februar 2004 im japanischen Nagano statt und bildete den Höhepunkt der Rennrodel-Weltcupsaison 2003/04.

Logo der Rennrodel-Weltmeisterschaften 2004

Einsitzer der Frauen[Bearbeiten]

Rang Name Land Zeit
1. Silke Kraushaar DeutschlandDeutschland Deutschland 1:39.611
2. Barbara Niedernhuber DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.042
3. Sylke Otto DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.249
4. Sonja Manzenreiter OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.625
5. Veronika Halder OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.838
6. Ashley Hayden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.839
7. Anna Orlova LettlandLettland Lettland   + 1.091
8. Tatjana Hüfner DeutschlandDeutschland Deutschland   + 1.179
9. Courtney Zablocki Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 1.180
10. Veronika Sabolova SlowakeiSlowakei Slowakei   + 1.241
11. Natalja Jakuschenko UkraineUkraine Ukraine   + 1.457
12. Anastasia Oberstolz-Antonowa ItalienItalien Italien   + 1.519
13. Brenna Margol Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 1.590
14. Regan Lauscher KanadaKanada Kanada   + 1.629
15. Alexandra Rodionowa RusslandRussland Russland   + 1.685

Einsitzer der Männer[Bearbeiten]

Rang Name Land Zeit
1. David Möller DeutschlandDeutschland Deutschland 1:39.150
2. Georg Hackl DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.008
3. Mārtiņš Rubenis LettlandLettland Lettland   + 0.197
4. Armin Zöggeler ItalienItalien Italien   + 0.305
5. Rainer Margreiter OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.496
6. Reinhold Rainer ItalienItalien Italien   + 0.571
7. Jan Eichhorn DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.612
8. Wilfried Huber ItalienItalien Italien   + 0.623
9. Tony Benshoof Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.626
10. Denis Geppert DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.630
11. Martin Abentung OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.706
12. Markus Kleinheinz OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.709
13. Stefan Höhener SchweizSchweiz Schweiz   + 0.961
14. Albert Demtschenko RusslandRussland Russland   + 1.036
15. Jaroslav Slavik SlowakeiSlowakei Slowakei   + 1.040

Doppelsitzer der Männer[Bearbeiten]

Rang Name Land Zeit
1. Patric LeitnerAlexander Resch DeutschlandDeutschland Deutschland 1:38.930
2. André FlorschützTorsten Wustlich DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.344
3. Mark GrimmetteBrian Martin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.350
4. Markus SchieglTobias Schiegl OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.783
5. Andreas LingerWolfgang Linger OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.850
6. Christian OberstolzPatrick Gruber ItalienItalien Italien   + 0.873
7. Gerhard PlankensteinerOswald Haselrieder ItalienItalien Italien   + 0.968
8. Ľubomír MickWalter Marx SlowakeiSlowakei Slowakei   + 1.068
9. Grant AlbrechtEric Pothier KanadaKanada Kanada   + 1.306
10. Juris ŠicsSandris Berzins LettlandLettland Lettland   + 1.782
11. Michail KuzmitschJuri Weselow RusslandRussland Russland   + 2.480
12. Christian NiccumJohn Myles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 2.625
13. Samuel EdneyGwyn Lewis KanadaKanada Kanada   + 2.809
14. Eugen RaduRobert Taleanu RumänienRumänien Rumänien   + 3.106
15. Goro HayashibeMasaki Toshiro JapanJapan Japan   + 5.338
16. Anders SöderbergBengt Walden SchwedenSchweden Schweden dns

Teamwettbewerb[Bearbeiten]

Rang Land Name Zeit
1. DeutschlandDeutschland Deutschland David Möller - Barbara Niedernhuber - Patric Leitner - Alexander Resch 2:28.711
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tony BenshoofAshley Hayden - Mark Grimmette - Brian Martin   + 0.458
3. ItalienItalien Italien Armin Zöggeler - Anastasia Oberstolz-Antonowa - Christian Oberstolz - Patrick Gruber   + 0.704
4. OsterreichÖsterreich Österreich Markus KleinheinzVeronika Halder - Markus Schiegl - Tobias Schiegl   + 0.817
5. SlowakeiSlowakei Slowakei Jaroslav Slavik - Veronika Sabolova - Ľubomír Mick - Walter Marx   + 0.965
6. LettlandLettland Lettland Guntis RekisAnna Orlova - Juris Šics - Sandris Berzins   + 1.521
7. KanadaKanada Kanada Jeff Christie - Regan Lauscher - Grant Albrecht - Eric Pothier   + 1.563
8. RusslandRussland Russland Albert Demtschenko - Alexandra Rodionowa - Michail Kusmitsch - Juri Weselow   + 2.070
9. SchwedenSchweden Schweden Bengt Walden - Monica Ayed - Anders Söderberg - Bengt Walden   + 3.544
10. JapanJapan Japan Shigeaki Ushijima - Aya Yasuda - Goro Hayashibe - Masaki Toshiro   + 4.416
11. RumänienRumänien Rumänien Eugen Radu - Anna Maria Pătrașcu - Eugen Radu - Robert Taleanu   + 4.984

Weblinks[Bearbeiten]