Replicas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Replicas
Originaltitel Replicas
Produktionsland Kanada
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge Kanada: 100 Minuten
USA: 97 Minuten
Stab
Regie Jeremy Power Regimbal
Drehbuch Joshua Close
Produktion Justin Tyler Close,
Jeremy Power Regimbal
Musik Keith Power
Kamera Norm Li
Schnitt Austin Andrews
Besetzung

Replicas (Alternativtitel: In their skin) ist ein kanadischer Thriller von Jeremy Power Regimbal aus dem Jahr 2011. In dem Film übernehmen Selma Blair, Joshua Close, James D’Arcy und Rachel Miner die Hauptrollen. Die Nebenrollen sind unter anderen besetzt mit Alex Ferris und Quinn Lord. Der Film hatte seine Premiere auf dem Tribeca Film Festival 2012. In Deutschland wurde Replicas auf dem Fantasy Film Festival 2012 erstaufgeführt.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter sucht die Familie Hughes Erholung in ihrem Ferienhaus, welches sich in den Bergen befindet. Aber ihre Hoffnungen auf eine schöne Zeit alleine werden zunichtegemacht. Nachdem sich das Abendessen mit den Nachbarn in einen Kampf ums Überleben verwandelt, sind die Hughes auf einmal Gefangene in ihrem eigenen Haus.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Fachblatt Variety beschrieb den Film als „nervenaufreibenden“ Thriller, der seine Grusel-Wirkung voll entfalte, ohne auf billige Genre-Thrills oder aufheischende Arthouse-Verfremdungen zurückzugreifen.[2] The Hollywood Reporter kritisierte jedoch, dass der Film trotz guter Schauspielerleistungen und einer atmosphärischen Regie nicht über Genre-Klisches hinauskomme.[3] Auf kino-zeit.de heißt es, der Film erinnere an Klassiker des Home-Invasion-Genres wie Das letzte Haus links (1972). Die physische und soziologische Radikalität von Wes Cravens Kultfilm würde der Regisseur jedoch scheuen.[4]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Replicas gewann im Jahr 2012 auf dem Tribeca Film Festival einen Flixist Award in der Kategorie „Best narrative Film“.[5] Außerdem wurde er auf dem Chicago International Film Festival im selben Jahr für einen Gold Hugo in der Kategorie „After dark competition“ nominiert. Im Jahr 2013 wurde Alex Ferris für einen Young Artist Award in der Kategorie „Bester Nebendarsteller in einen Spielfilm“ nominiert.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Replicas auf dem Fantasy Filmfest 2012
  2. Dennis Harvey: In their Skin. Variety, 8. November 2012, abgerufen am 14. Juli 2014 (englisch): „An unnerving home-invasion thriller, ‚In Their Skin‘ achieves full creepy impact without succumbing to cheap genre thrills or cool arthouse abstraction.“
  3. Frank Scheck: Replicas: Tribeca Review. The Hollywood Reporter, 24. April 2012, abgerufen am 14. Juli 2014 (englisch): „Good performances and atmospheric direction aren't quite enough to elevate this home-invasion thriller above genre clichés.“
  4. Linda Back: Replicas. kino-zeit.de, abgerufen am 14. Juli 2014.
  5. Tribeca Film Festival 2012: Flixist Awards and Recap
  6. Nominierungsliste der Young Artist Awards 2013

Weblinks[Bearbeiten]