Repliee Q1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Repliee Q1 auf der Expo 2005 in Aichi

Die Repliee Q1 ist ein Android mit Aussehen einer circa 35-jährigen Frau, entwickelt von japanischen Wissenschaftlern und hergestellt von Kokoro, einem Tochterunternehmen von Sanrio. Ihr Erfinder ist der Wissenschaftler Hiroshi Ishiguro von der Universität Osaka.

Aussehen und Verhalten[Bearbeiten]

Um der Haut ein reales Erscheinungsbild zu verleihen, entwickelten die Forscher diese aus Silikon. Ishiguro legte besonderen Wert auf das Äußere, da ihm zufolge ein menschliches Erscheinungsbild ein Gefühl von Anwesenheit verleiht.

Im Androidenkörper von Q1 sind stets 31 Aktoren damit beschäftigt, menschliche Bewegungsabläufe nachzuahmen. Die Aktoren werden von einem Luftkompressor angetrieben. Alle Sensoren wurden so eingebaut, dass menschliches Verhalten imitiert wird. Bisher kann der Roboter nur den Oberkörper bewegen, darauf hatten sich die Forscher zunächst spezialisiert.

Vorgänger und Fortschritt[Bearbeiten]

Hiroshi Ishiguro entwickelte zuvor bereits einen Androiden mit dem Namen Repliee R1. Dieser hatte das Aussehen eines circa fünf Jahre alten japanischen Mädchens. Der Roboter war bereits in der Lage, den Kopf in neun Richtungen zu drehen und mit dem Arm zu gestikulieren. Dazu platzierten die Wissenschaftler vier Sensoren unter die Haut des linken Armes, die auf verschiedenen Druck jeweils anders reagierten.

Für Repliee Q1 schrieben die Entwickler ein neues Programm, das menschliche Bewegungsabläufe analysierte. Die Bewegungen werden vom Roboter dann dementsprechend ausgeführt. Sie kann Bewegungen und Mimik nachahmen oder selbstständig auf ihr Gegenüber reagieren.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]