Residenzplatz (Würzburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Residenzplatz liegt als repräsentativer und prunkvoller Platz am Rande der Altstadt von Würzburg. Der Platz wird im Osten von der Würzburger Residenz und im Westen von der Balthasar-Neumann-Promenade begrenzt.[1]

Auf der nördlichen und südlichen Seite befinden sich Parkmöglichkeiten; in der Mitte besteht ein Parkverbot. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Residenzplatz über die gleichnamige Haltestelle via Bus zu erreichen. Er ist Veranstaltungsort für einige Konzerte und war 2010 Drehort für den Abenteuerfilm Die drei Musketiere. Am 28. Juni 2011 feierten tausende Fans den Basketballer Dirk Nowitzki auf dem Residenzplatz, nachdem dieser mit den Dallas Mavericks die Meisterschaft der nordamerikanischen Basketballliga NBA gewonnen hatte.[2]

Panoramabild der Residenz mit dem Residenzplatz im Vordergrund

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Würzburger Residenz auf Google Maps
  2. FOCUS Online über Nowitzkis Auftritt auf dem Residenzplatz

49.7930159.937654Koordinaten: 49° 47′ 34,9″ N, 9° 56′ 15,6″ O