Resolution 46/86 der UN-Generalversammlung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte zum Abstimmungsverhalten bei der Resolution 46/86

Die Resolution 46/86 der UN-Generalversammlung wurde am 16. Dezember 1991 von der UN-Generalversammlung während deren 46. Sitzungsperiode verabschiedet. Mit ihr wurde die umstrittene Resolution 3379, die Zionismus als Form von Rassismus verurteilt und Israel in eine Reihe mit den Apartheid-praktizierenden Staaten Südafrika und Rhodesien gestellt hatte, zurückgenommen.

Der Text der Resolution war:

The general assembly decides to revoke the determination contained in its resolution 3379 (XXX) of 10 November 1975. („Die Generalversammlung entscheidet, den in ihrer Resolution 3379 (XXX) vom 10. November 1975 enthaltenen Beschluss zurückzunehmen.“)

Die Resolution wurde mit 111 gegen 25 Stimmen bei 13 Enthaltungen angenommen.

Das israelische Außenministerium erklärt, dass Israel seine Teilnahme an der Madrider Friedenskonferenz 1991 von der Rücknahme der Resolution 3379 abhängig gemacht habe[1].

Quellen[Bearbeiten]

  1. Israel Ministry of Foreign Affairs, Historical documents, 260. General Assembly Resolution 46/86, Revocation of Resolution 3379, 16 December 1991, and statement by President Herzog