Restormel Castle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Restormel Castle
Blick vom Westen

Blick vom Westen

Entstehungszeit: um 1100
Burgentyp: Motte
Erhaltungszustand: Ruine
Geographische Lage 50° 25′ 18″ N, 4° 40′ 14″ W50.421666666667-4.6705555555556Koordinaten: 50° 25′ 18″ N, 4° 40′ 14″ W
Restormel Castle (England)
Restormel Castle

Restormel Castle ist eine Burgruine in der Grafschaft Cornwall in Großbritannien. Sie liegt auf einem Hügel oberhalb des Flusstals des River Fowey. Sie zählt zu den ältesten und besterhaltenen normannischen Burgen der Grafschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Restormel Castle wurde ursprünglich um 1100 aus Holz erbaut. Im späten 13. Jahrhundert wurde die Burg von Edmund, Earl of Cornwall, als eigene Residenz in Stein wiedererbaut. Zweimal hielt Edward, der Schwarze Prinz hier Hof. Militärisch spielte die Burg keine bedeutende Rolle. Die einzige überlieferte Kampfhandlung fand erst während des Englischer Bürgerkriegs statt. Die Burg war von einer parlamentarischen Garnison besetzt, die 1644 von royalistischen Truppen vertrieben wurde. Danach verfiel die Burg zur Ruine.

Anlage[Bearbeiten]

Blick ins Innere

Die Burg war als Motte angelegt und bestand aus einer runden Oberburg und einer Unterburg. Die Unterburg, die einst die Wirtschaftsgebäude enthielt, ist weitgehend verschwunden. Die Oberburg ist dagegen als Ruine erhalten. Hinter einem 17 Meter breiten Graben ragen die Mauern des kreisrunden Keeps über 7 Meter empor. Aus dem Mauerrund ragen das Torhaus und die Kapelle hervor. An die Außenmauern waren von innen die Great Hall, die Privaträume wie auch die Küchen angebaut. Trotz ihres wehrhaften Äußeren diente die Burg eher als beeindruckende Residenz denn als Festung. Hiervon zeugen schon die großen Fenster der Great Hall in der Außenmauer.

Die Burg wird heute von English Heritage verwaltet und kann besichtigt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Restormel Castle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien