Rette sich wer kann! (1961)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Rette sich wer kann!
Originaltitel Полосатый рейс
Produktionsland Sowjetunion
Originalsprache Russisch
Erscheinungsjahr 1961
Länge 83 Minuten
Stab
Regie Wladimir Fetin
Drehbuch Alexei Kapler,
Wiktor Konezki
Musik Wenjamin Basner
Kamera Dmitri Meschijew
Besetzung

Rette sich wer kann! (russisch Полосатый рейс, Polossaty reis) ist eine sowjetische Filmkomödie von Wladimir Fetin aus dem Jahr 1961. Die Komödie wurde vom Leningrader Filmstudio Lenfilm produziert.

Handlung[Bearbeiten]

Schuleikin will die Gelegenheit nutzen, als Frachtbegleiter aus einer heißen tropischen Stadt zu entkommen. Zwar ist er schockiert, dass die Fracht aus zwölf Käfigen mit Tigern besteht, doch er lässt sich darauf ein, als „Tigerbändiger“ die Verantwortung dafür zu übernehmen und sie regelmäßig zu füttern.

Der Erste Offizier ist im Dauerstreit mit Marianna, der Nichte des Kapitäns. Heimliche Sabotagehandlungen, die er ihr unterstellt, stellen sich als Werk eines Schimpansen dar, der als blinder Passagier auf dem Schiff ist. Als die Besatzung den Affen fangen will, versteckt der Erste Offizier das Tier in seiner Kajüte. Marianna hat ihren Spaß dabei, des Nachts Tigertatzen aufs Schiffsdeck zu machen und so mit der Angst der Matrosen vor den Tigern zu spielen.

Schnell stellt sich auch heraus, dass Schuleikins Kompetenzen im Umgang mit Tieren eher beschränkt sind. Der Schimpanse öffnet unbeobachtet die Tigerkäfige und die frei laufenden Tiger verursachen Panik unter der Schiffsbesatzung. Der angebliche Tigerbändiger Schuleikin wehrt sich vergeblich, zu den Tigern aufs Deck gejagt zu werden, doch er kann sich schließlich in einen Tigerkäfig retten. Marianna entwickelt unerwartete Fähigkeiten als Dompteuse der Tiger. Sie sorgt dafür, dass sie wieder in ihre Käfige gehen. Den letzten schlafenden Löwen bringt die Mannschaft zurück.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Tiger dressierte Konstantin Konstantinowski.

Weblinks[Bearbeiten]