Rettet den Regenwald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rettet den Regenwald e.V.
Logo
Zweck: Schutz und Bewahrung von Wäldern, insbesondere des tropischen Regenwalds, gemeinsam mit den dort lebenden Völkern
Vorsitz: Reinhard Behrend
Gründungsdatum: 1988
Mitgliederzahl: ca. 13.000 Fördermitglieder
Sitz: Hamburg
Website: http://www.regenwald.org

Der Verein Rettet den Regenwald e.V. ist eine politisch unabhängige Umweltorganisation in Deutschland, die sich für die Bewohner des Regenwaldes und den Erhalt ihrer Lebensräume einsetzt und diese finanziell unterstützt. Mit Online-Aktionen auf sechs Sprachen (deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch und portugiesisch) und der Zeitschrift Regenwald Report benennt sie regenwaldzerstörende Projekte und Unternehmen und sammelt Spendengelder für gezielte Projekte. Die Schwerpunkte sind Tropenholzverzicht, Aktionen gegen Goldgewinnung, der Kampf gegen Monokulturen in den Tropen sowie die Einhaltung der Menschenrechte.

Der Verein ist in Deutschland als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Die Zeitschrift Öko-Test gab dem Verein 2002 im Umgang mit Spenden die Note "sehr gut".

Gründung und Finanzierung[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1988 vom Vorsitzenden Reinhard Behrend gegründet. Der Verein finanziert sich laut eigener Aussage fast ausschließlich über Spenden. Weiterhin werden laut Aussagen des Vereins Einnahmen aus der Vermarktung von T-Shirts, CDs, Büchern, Kinderartikeln oder Aufklebern und Postern über den eigenen Regenwald-Shop erzielt.

Regenwald Report[Bearbeiten]

Der Regenwald Report ist die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift des Vereins. Sie enthält Berichte über aktuelle Protest- und Spenden-Aktionen und Erfolge beim Schutz der Regenwälder sowie über lokale Umweltgruppen, die sich für den Erhalt der tropischen Regenwälder und die Einhaltung der Rechte der Einwohner einsetzen.

Die Zeitschrift erscheint seit 1988. Alle Ausgaben ab 1995 sind online verfügbar. Die Auflage liegt zwischen 70.000 und 100.000, der Druck erfolgt auf Recyclingpapier.

Arbeitsweise[Bearbeiten]

Die Lobby- und Informationsarbeit in Deutschland bildet einen Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Der Verein informiert die Öffentlichkeit über die deutsche Beteiligung an der Regenwaldzerstörung, zeigt die Ursachen auf, nennt die Täter beim Namen und versucht direkt in Deutschland Einfluss auf Entwicklungspolitik und die Geschäfte von Banken und Konzernen zu nehmen. Der Verein wendet sich auch direkt an die Verbraucher in Deutschland, die mit bewusstem Kaufverhalten, Protestaktionen und privatem Engagement zum Regenwaldschutz beitragen sollen.

Der zweite Schwerpunkt setzt direkt in den Regenwaldländern an. Dort unterstützt der Verein Menschen, setzt sich für den Wald, indigene Rechte, sozialen Fortschritt und nachhaltige Entwicklung ein. Bei Bedarf finanziert und organisiert der Verein Lobbybesuche in Deutschland von Menschen, die in ihrer Heimat für den Erhalt ihrer Regenwälder kämpfen, sofern ihre Lebensräume durch die Politik deutscher Konzerne, Banken oder Ministerien bedroht sind.

Kooperationspartner[Bearbeiten]

Der Verein kooperiert mit deutschen und internationalen Umwelt-, Eine Welt- und Menschenrechtsgruppen. Dazu gehören auf nationaler Ebene Pro Regenwald, SAVE Wildlife Conservation Fund und Robin Wood und auf internationaler Ebene Rainforest Foundation (Großbritannien), Amazonwatch (USA), Acción Ecológica (Ecuador), DECOIN (Ecuador), Fundación del Río (Nicaragua), Rainforest Information Centre (Australien), Rainforest Action Network (USA), Rainforest Relief (USA), Environmental Defense (USA), Stiftung PanEco (Schweiz), Save our Borneo (Indonesien), JATAM (Indonesien), Walhi (Indonesien), Aldaw (Philippinen) und viele andere.

Kampagnen[Bearbeiten]

Mit seinen Kampagnen – meist in Form von Online-Protesten – macht Rettet den Regenwald immer wieder auf Missstände in den genannten Regionen aufmerksam. Hauptsächlich sind die Themen dieser Kampagnen: (illegale) Regenwaldrodung z. B. für Tropenholznutzung oder die Produktion von Agrarenergie/Biodiesel und Palmöl, Schutz der dort lebenden Menschen, Landraub, Massentierhaltung sowie Goldförderung und ihre Auswirkungen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ökotest-Ausgabe November 2002, erschienen am 28. Oktober 2002 unter dem Titel: Öko-Spenden – Zwischen Biotop und Sumpf

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rettet den Regenwald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien