Revello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Revello
Kein Wappen vorhanden.
Revello (Italien)
Revello
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Cuneo (CN)
Koordinaten: 44° 39′ N, 7° 23′ O44.657.3833333333333351Koordinaten: 44° 39′ 0″ N, 7° 23′ 0″ O
Höhe: 351 m s.l.m.
Fläche: 53 km²
Einwohner: 4.249 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 80 Einw./km²
Postleitzahl: 12036
Vorwahl: 0175
ISTAT-Nummer: 004180
Volksbezeichnung: Revellesi
Schutzpatron: San Rocco, San Biagio
Website: Revello

Revello ist eine Gemeinde mit 4249 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont, etwa 50 km südwestlich von Turin.

Geografie[Bearbeiten]

Das Städtchen liegt an einem Berghang am Ende des Valle Po, wo sich das Gebirgstal in die Poebene öffnet. Der in den Cottischen Alpen entspringende Po fließt 2 km südlich des Ortes vorbei und zeigt hier am Talausgang die ersten Mäander.

In Revello beginnt die sogenannte Via Valle Po (SS 622), die ins westliche Gebirge bzw. über Saluzzo nach Turin führt.

Der Ort liegt auf einer Höhe von ca. 350 m s.l.m.. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 57,31 km² [2]. Die Ortsteile von Revello sind San Pietro, Campagnole, Tetti Pertusio, Morra San Martino, Paschero, San Firmino und Staffarda.

Die Nachbargemeinden sind Barge, Brondello, Cardè, Castellar, Envie, Gambasca, Martiniana Po, Pagno, Rifreddo und flussabwärts die Stadt Saluzzo.

Geschichte[Bearbeiten]

Im 10. Jahrhundert wird Revello als (lateinisch) Revellum urkundlich erwähnt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Palazzo Marchionale
  • Forte di Bramafam (eine kleine Festungsanlage des Hauses Rocca)
  • Ruine einer Zisterzienserabteil im nördlichen Nachbarort Staffarda.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. www.comune.revello.cn.it

Weblinks[Bearbeiten]