Rhaphidura (Apodidae)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhaphidura
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Segler (Apodidae)
Tribus: Chaeturini
Gattung: Rhaphidura
Wissenschaftlicher Name
Rhaphidura
Oates 1883

Rhaphidura ist eine kleine Vogelgattung in der Familie der Segler (Apodidae), der zwei Arten zugerechnet werden: der in Südostasien beheimatete Silberbürzelsegler und der im äquatorialen Afrika vorkommende Sumpfsegler. Beide Arten sind recht kleine Vertreter der Tribus Chaeturini.[1]

Merkmale[Bearbeiten]

Die Körperlänge beider Arten liegt ungefähr bei 11 Zentimetern. Beide Vertreter der Gattung haben vorwiegend stark glänzendes, dunkles Gefieder und weisen einen weißen Bereich vom Bürzel bis zu den Oberschwanzdecken auf. Im Gegensatz zum Silberbürzelsegler sind beim Sumpfsegler auch der Bauch und die Unterschwanzdecken weiß gefärbt.

Bei beiden Arten bedecken die Oberschwanzdecken den Schwanz vollständig. Die für Vertreter der Tribus Chaeturini typischen „Schwanzdornen“ ragen deutlich über das Ende des Schwanzes hinaus, sind aber sehr dünn.

Systematik[Bearbeiten]

Die Arten dieser Gattung wurden ursprünglich der Gattung Chaetura zugerechnet, im Zuge der durch R. K. Brooke 1970 erfolgten Aufteilung der Gattung Chaetura wurden die Rhaphidura-Arten eine eigenständige Gattung. Trotz der gelegentlich vertretenen Ansicht, dass diese Arten eng mit denen der Gattung Zoonavena verwandt sind, hat sich am Status dieser Gattungen seither nichts geändert.[2]

Die folgenden Arten werden der Gattung zugerechnet:

Literatur[Bearbeiten]

  • Phil Chantler, Gerald Driessens: A Guide to the Swifts and Tree Swifts of the World. Pica Press, Mountfield 2000, ISBN 1-873403-83-6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diese und alle nicht gesondert gekennzeichneten Angaben sind folgender Quelle entnommen: A Guide to the Swifts and Tree Swifts of the World. Seite 166, siehe Literatur
  2. Chantler, Driessens: A Guide to the Swifts and Tree Swifts of the World. Seite 24, siehe Literatur

Weblinks[Bearbeiten]