Rhodeus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhodeus
Bitterling, Männchen

Bitterling, Männchen

Systematik
Otophysa
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie: Bitterlinge (Acheilognathinae)
Gattung: Rhodeus
Wissenschaftlicher Name
Rhodeus
(Agassiz, 1835)

Rhodeus (griech. rhodeios – rosenrot) ist eine Gattung der Bitterlinge (Acheilognathinae). Die Mehrzahl der ihr angehörenden Arten ist in Ost- und Südostasien zu Hause, zwei Spezies, der Bitterling und Rhodeus meridionalis[1] sind auch in Europa heimisch.[2]

Merkmale[Bearbeiten]

Die klein bleibenden Karpfenfische, nur eine Art erreicht eine Standardlänge von mehr als zehn Zentimetern,[3] haben ein kleines, leicht unterständiges und etwas schräg stehendes Maul ohne Barteln. Den hochrückigen und seitlich abgeflachten Körper bedecken große und elliptische Schuppen. Der Ansatz der Rückenflosse ist etwas hinter dem der Bauchflossen. Die Afterflosse beginnt in Höhe des letzten Drittels der Rückenflosse. Der jeweils letzte ungeteilte Hartstrahl von Rücken– und Afterflosse ist kräftig, teilweise stachelartig, ausgebildet. Die Seitenlinie ist unvollständig und nur die ersten Schuppen sind von Seitenlinienkanälen durchbohrt. Die kräftigen Schlundzähne sind, wie bei allen Bitterlingen, einreihig angeordnet mit jeweils fünf Zähnen auf dem Kiemenbogen. Die Kiemenreuse wird aus sechs bis 17 kurzen Brachiospinen gebildet.[2]

Flossenformel: Dorsale II-IV/7-13, Anale II-IV/6-16[2]

Arten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rhodeus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Maurice Kottelat, Jörg Freyhof: Handbook of European freshwater fishes. Kottelat und Freyhof, Cornol (Schweiz) und Berlin 2007, ISBN 978-2-8399-0298-4. S.82–84
  2. a b c Petru M. Bănărescu: The Freshwater Fishes of Europe, Aula-Verlag, Wiebelsheim 1999, ISBN 3-89104-044-X. (Volume 5. Cyprinidae 2, Part I: Rhodeus to Capoeta) S.1
  3. Rhodeus sericeus auf Fishbase.org (englisch)
  4. a b c d e Artenliste nach www.itis.gov
  5. soweit nicht anders gekennzeichnet: Rhodeus auf Fishbase.org (englisch)