Rhys Ifans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhys Ifans

Rhys Ifans (* 22. Juli 1967 in Haverfordwest, Wales) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Ifans wuchs in Ruthin (Wales) auf. Seine Muttersprache ist Walisisch. Im Alter von 18 Jahren zog er nach London, um an der Guildhall School of Music and Drama zu studieren.

Ifans spielte in den Jahren 1990 bis 1992 in der Fernsehserie Spatz, in den Jahren 1993 bis 1994 in der Fernsehserie Nightshift. Im Film Streetlife (1995) übernahm er eine der Hauptrollen, im Film August (1996) spielte er neben Anthony Hopkins; in der Komödie Das Chaoten-Kaff (1997) übernahm er wieder eine der Hauptrollen.

International bekannt machte ihn die Rolle des Spike, des chaotischen Mitbewohners von William Thacker (Hugh Grant) in der Filmkomödie Notting Hill (1999). Im Thriller You Are Dead (1999) spielte er neben John Hurt eine der Hauptrollen, ähnlich wie im Thriller Extreme Risk (2000), in dem er neben Joseph Fiennes und Tara Fitzgerald auftrat. Seine Stimme war neben den Stimmen von Simon Callow, Kate Winslet und Nicolas Cage im Zeichentrickfilm Ein Weihnachtsmärchen (2001) zu hören. Für seine Rolle im Film Liebeswahn – Enduring Love (2004) wurde Ifans für den britischen Empire Award nominiert. Für seine Rolle im Fernsehfilm Not Only But Always gewann er den BAFTA TV Award. Nachdem er 2010 in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 als Xenophilius Lovegood, dem Vater von Luna Lovegood und Herausgeber des „Klitterer“ auftrat, spielte er 2011 im Shakespeare-Thriller Anonymus von Roland Emmerich die Hauptrolle des „wahren“ Urhebers der Shakespearschen Werke Edward de Vere.

Anfang der neunziger Jahre war Ifans kurzzeitig Sänger der walisischen Musikgruppe Super Furry Animals, auf deren Debütalbum Fuzzy Logic er als Gast auftrat. Im Jahr 2005 spielte er die Hauptrolle in dem Musikvideo The Importance Of Being Idle der britischen Rockband Oasis. Ifans trat am Royal National Theatre in London und am Royal Exchange Theatre in Manchester auf. Er lebt im Londoner Stadtteil Pimlico.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehfilme[Bearbeiten]

  • 1997: The Sin Eater
  • 1999: Hooves of Fire
  • 2004: Not Only But Always
  • 2008: A Number

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]