Rhys Pollock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhys Pollock Straßenradsport
zur Person
Geburtsdatum 14. März 1980
Nation AustralienAustralien Australien
zum Team
Aktuelles Team CharterMason Giant Racing
Disziplin Mountainbike & Straße
Verein(e)
2003–2004
2004–2005
2014
Pedale d'Alsace
Team UNO
CharterMason Giant Racing
Team(s)
2005–2006
2007
2008
2009–2010
2011
2012
Marco Polo Cycling Team
Driving Force Logistics
Marco Polo Cycling Team
Drapac Porsche Cycling
Drapac
Drapac Cycling
Infobox zuletzt aktualisiert: 19. März 2012

Rhys Pollock (* 14. März 1980 in Sydney) ist ein australischer Radsportler.

Werdegang[Bearbeiten]

Pollock, der in Sydney aufwuchs, begann bereits früh mit dem BMX-Fahren.[1] Über das BMX kam er zum Mountainbike. 1998 gewann er bei der Australischen U19-Mountainbike-Meisterschaft die Silbermedaille und bekam damit einen Startplatz für Australien bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften 1998 in Calgary.[1] Im folgenden Jahr 1999 gewann er die nationale U23-Meisterschaft und belegte bei den Profis den achten Rang.[1] Bei zwei anschließenden Starts im Mountainbike-Weltcup in Sydney und Belgien blieb er ohne vordere Platzierung. Auch bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften 1999 im schwedischen Åre konnte er keine Medaille gewinnen. Nachdem er 2000 erste Erfahrungen in Straßenrennen gesammelt hatte, entschied er sich nach einer Verletzungspause voll auf Straßenrennen zu konzentrieren und gab seine Mountainbike-Karriere damit auf.[1]

Pollock begann 2003 als Amateur bei Pedale d'Alsace.[1] In zwei Jahren bei diesem Team erreichte er insgesamt 19 Top-10-Platzierungen, fünf Podiumsplätze sowie einen Sieg. Im September 2004 wechselte er zum Team UNO.[1] Zur Saison 2005 unterschrieb er einen Vertrag beim Marco Polo Cycling Team. 2007 wurde er Profi und bekam einen Vertrag bei Driving Force Logistics, bevor er nur ein Jahr später zurück zum Marco Polo Cycling Team ging. In diesem Jahr gewann er neben der Norddeutschen Meisterschaft in Oberhausen auch die Berlare-Rundfahrt. Seit 2009 fährt er für das Team Drapac (2009 bis 2010 Drapac Porsche Cycling). 2010 gewann er das Melbourne to Warrnambool Cycling Classic[2] sowie eine Etappe der Tour of Tasmania.

Teams[Bearbeiten]

  • 2014 CharterMason Giant Racing

Erfolge – Mountainbike[Bearbeiten]

1999
  • AustralienAustralien Australischer Meister (U23)

Erfolge – Straße[Bearbeiten]

2008
2010
2011
2012

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Rhys Pollock. In: unoclothing.com. Abgerufen am 7. Juni 2011.
  2. Dream comes true for in-form Pollock. In: theage.com.au. 17. Oktober 2010. Abgerufen am 7. Juni 2011.