Rhythmus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rhythmus (von altgriech.: ῥυθμός rhythmós, mit latinisierender Endung -us, indogerman.: Etymologie unklar) steht für:

  • Rhythmus (Musik), die durch die Folge unterschiedlicher Notenwerte entstehenden Akzentmuster über dem Grundpuls
  • in der Poesie zur metrischen Konstanz der Versmaße die Abfolge von verschiedenen Akzentmustern, siehe Verslehre
  • Sprechrhythmus, die zeitliche Gliederung der sprachlichen Rede
  • in der Dramaturgie die zeitliche Abfolge von Spannungselementen
  • Biologischer Rhythmus, regelmäßig wiederkehrende Zustände und Veränderungen von Organismen
  • Rhythmus (DDR), eine Initiative in der DDR

Siehe auch:

 Wiktionary: Rhythmus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Rhythmus – Zitate
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.