Ri Sol-ju

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Chosŏn’gŭl 리설주
Revidierte Romanisierung Ri Seol-ju
McCune-Reischauer Ri Sŏlju
siehe auch: Koreanischer Name

Ri Sol-ju (리설주, 李雪主 oder 李雪珠;[1] * Januar 1985–1989[2]) ist die Ehefrau des nordkoreanischen Führers Kim Jong-un.[3]

Die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur Korean Central News Agency (KCNA) gab am 25. Juli 2012 bekannt, dass Kim Jong-un Ri Sol-ju geheiratet hat.[4][2] Der genaue Zeitpunkt der Hochzeit ist bisher nicht bekannt geworden.[5] An der Seite ihres Mannes nahm sie öfters an den ausgedehnten Inspektionstouren („Vor-Ort-Anleitungen“) quer durch Nordkorea teil und präsentierte sich so der Öffentlichkeit.[6]

Ri Sol-ju war vor der Heirat mit Kim Jong-un Sängerin und Mitglied des Unhasu Orchesters.[7]

Im Oktober 2012 gab es Spekulationen über ihre Person, da sie nicht mehr in der Öffentlichkeit an der Seite von Kim Jong-un auftrat. Vermutungen zufolge sollte sie entweder in Ungnade gefallen oder diszipliniert worden sein, auch über eine mögliche Schwangerschaft wurde spekuliert.[8][9] Allerdings trat kurz danach Ri mit ihrem Ehemann bei einer Inspektion an einer Militärschule wieder in der Öffentlichkeit auf.[8] Im Dezember 2012 berichteten Nachrichtenagenturen vermehrt über eine Schwangerschaft von Ri Sol-ju.[10][11][12][13] Der ehemalige US-amerikanische Basketballspieler Dennis Rodman berichtete zuerst im März 2013 nach einem Besuch in Nordkorea der internationalen Presse, dass Ri Sol-ju eine gesunde Tochter geboren habe. Anschließend berichteten auch weitere Quellen über den Nachwuchs des nordkoreanischen Führerehepaares.[14][15][16]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 北김정은 옆 그녀들, 전부다 부인 '리설주'? In: cnews. 26. Juli 2012, abgerufen am 8. Februar 2013 (koreanisch).
  2. a b (LEAD) N. Korean leader's wife visited S. Korea in 2005: spy agency. In: Yonhap, 26. Juli 2012. 
  3. Choe Sang-hun: That Mystery Woman in North Korea? Turns Out She's First Lady. In: The New York Times, 26. Juli 2012. 
  4. Rungna People's Pleasure Ground Opens in Presence of Marshal Kim Jong Un
  5. Kim Jong Un hat geheiratet. Spiegel Online, 25. Juli 2012, abgerufen am 26. Juli 2012 (deutsch).
  6. Nordkorea zeigt der Welt seine First Lady. Stern vom 26. Juli 2012.
  7. Ließ der irre Kim seine Ex hinrichten?, BILD-Zeitung, abgerufen am 29. August 2013
  8. a b Kim Jong-un's wife reappears after two-month absence. In: The Telegraph. 30. Oktober 2012. Abgerufen am 31. Oktober 2012.
  9. Kim, Jack and Macfie, Nick: North Korea leader's wife reported back in public after long silence. 29. Oktober 2012. Abgerufen am 30. Oktober 2012.
  10. Kim Jong-un's Wife 'Pregnant'. Chosun Ibo. 31. Oktober 2012. Abgerufen am 5. November 2012.
  11. Patrick Boehler: Another Lil’ Kim? Wife of North Korea's Kim Jong Un Appears ‘Heavily Pregnant’. In: Time. 17. Dezember 2012. Abgerufen am 19. Dezember 2012.
  12. Sara C. Nelson: North Korea, Kim Jong Un And Wife Ri Sol Ju Mark 60th Anniversary of Kim II Sung Military University in Pyongyang. Huffington Post UK. 30. Oktober 2012. Abgerufen am 19. Dezember 2012.
  13. Images suggest North Korea leader's wife pregnant. In: South China Morning Post. 17. Dezember 2012. Abgerufen am 19. Dezember 2012.
  14. Kim Jong-un 'Has a Little Daughter'. Chosun Ilbo vom 20. März 2013, Abgerufen am 13. April 2013 (englisch).
  15. Kim Jong Un ist offenbar Vater geworden. Rheinische Post vom 3. Januar 2013.
  16. Nordkorea: Frau von Kim Jong Un zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit. Spiegel Online vom 30. Oktober 2012.
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Ri ist hier somit der Familienname, Sol-ju ist der Vorname.