Ricardo Pedriel Suárez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Ricardo Pedriel
Spielerinformationen
Voller Name Ricardo Pedriel Suárez
Geburtstag 19. Januar 1987
Geburtsort Santa Cruz de la SierraBolivien
Größe 186 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2008
2008–2009
2009
2009–2010
2010–2013
2014
2014–
Club Jorge Wilstermann
Steaua Bukarest
Steaua Bukarest II
Giresunspor
Sivasspor
Club Bolívar
Mersin İdman Yurdu
70 (33)
4 0(0)
12 0(8)
27 (11)
90 (20)

0 0(0)
Nationalmannschaft2
2007
2008–
Bolivien U-20
Bolivien
4 0(0)
14 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonstart 2014/15
2 Stand: 10. Juli 2011

Ricardo Pedriel Suárez (* 19. Januar 1987 in Santa Cruz de la Sierra) ist ein bolivianischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Ricardo Pedriel startete seine Profi-Fußakarriere bei Club Jorge Wilstermann. Von hier wechselte er zur Saison 2008/09 zum rumänischen Spitzenklub Steaua Bukarest. Hier konnte er sich nicht behaupten und wurde in die zweite Auswahl von Steaua Bukarest degradiert.

Im Sommer 2009 holte ihn der türkische Zweitligist Giresunspor auf Leihbasis und einer Kaufoption. Bereits nach zur Winterpause machte Giresunspor von der Kaufoption gebrauch und band Ricardo Pedriel für eine Ablösesumme von 200.000 € an sich.[1] Bei Giresunspor erlebte er auf Anhieb eine gute Zeit und schaffte es in die Stammformation. Ihm gelangen bis zum Saisonende in 27 Ligabegegnungen elf Tore.

Am 17. Januar 2010 gelangen ihm in einer Vorrundenbegegnung im Türkischer Fußballpokal gegen den Erstligisten Sivasspor gleich zwei Treffer. Nach dieser Begegnung wurde er mehrmals von den Scouts Sivasspors beobachtet. So holte man ihn zum Saisonende nach Sivas.[2] Hier erkämpfte er sich binnen kürzester Zeit einen Platz in der Startelf. Mit seinem Vertragsende zum Sommer 2013 wurde seitens Sivasspor bekanntgegeben, dass man mit Pedriel keine Vertragsverlängerung unterschreiben werde.[3]

Ab dem Frühjahr 2014 begann er für Club Bolívar zu spielen. Bereits zur neuen Saison kehrte er in die türkische Süper Lig zurück und heuerte beim Aufsteiger Mersin İdman Yurdu an.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Giresunspor, Ricardo Pedriel'in bonservisini aldı in goal.com vom 20. Januar 2010.
  2. Sivasspor'da İki Transfer in mackolik.com vom 11. Juni 2011.
  3. milliyet.com.tr: „Sivasspor, 4 futbolcuyla yollarını ayırdı“ (abgerufen am 21. Mai 2013)
  4. trtspor.com.tr: „Mersin İY'ye 2 forvet“ (abgerufen am 13. Juni 2014)