Ricardo Rojas Trujillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Ricardo Rojas
Spielerinformationen
Voller Name Ricardo Francisco Rojas Trujillo
Geburtstag 7. Mai 1974
Geburtsort VallenarChile
Größe 1,78 m
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1993
1994–1996
1997–2000
2001–2007
2004
2008
2009
2009
2010
2011–
Deportes La Serena
Unión Española
Universidad de Chile
Club América
Universidad Católica (Leihe)
Colo-Colo
Necaxa
Club América
Deportes La Serena
Tiburones Rojos Veracruz



188 (5)
21 (0)
12 (0)
6 (0)
7 (0)
30 (0)
Nationalmannschaft
1994–2006 Chile 45 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ricardo Rojas Trujillo (* 7. Mai 1974 in Vallenar), auch bekannt unter dem Spitznamen El Cuervo[1], ist ein chilenischer Fußballspieler auf der Position des Verteidigers, der im Laufe seiner Karriere für alle drei großen Vereine aus Santiago de Chile spielte.

Leben[Bearbeiten]

Rojas begann seine Profikarriere zwischen 1990 und 1992 beim Club de Deportes La Serena und wechselte Anfang 1994 zu Unión Española. Zwischen 1997 und 2000 stand er beim CF Universidad de Chile unter Vertrag, mit dem er je zweimal die chilenische Meisterschaft und den Pokalwettbewerb gewann.

Anfang 2001 wechselte Rojas nach Mexiko zum Club América, mit dem er zweimal die mexikanische Meisterschaft und je einmal den mexikanischen Supercup und den CONCACAF Champions’ Cup gewann. Nach sieben Jahren bei den Águilas, die nur durch eine mehrmonatige Leihe an den CD Universidad Católica im Jahr 2004 unterbrochen war, kehrte Rojas in seine Heimat zurück und gewann mit Chiles populärstem Verein Colo-Colo einen weiteren Meistertitel.

Seither lebt Rojas in permanentem Wechsel zwischen Chile und Mexiko, wo er aktuell beim Zweitligisten Tiburones Rojos de Veracruz unter Vertrag steht.

Zwischen 1994 und 2006 absolvierte Rojas insgesamt 45 Länderspieleinsätze für die chilenische Fußballnationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Llegó el pase internacional de Ricardo Rojas y podrá jugar contra Correcaminos (spanisch; Artikel vom 18. Januar 2011)

Quellen[Bearbeiten]