Richard Addinsell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Stewart Addinsell (* 13. Januar 1904 in London; † 14. November 1977 ebenda) war ein britischer Filmkomponist.

Leben[Bearbeiten]

Addinsell studierte zunächst Jura in Oxford, entschied sich aber später für ein Musikstudium am Royal College of Music in London. In den Jahren 1929 bis 1932 setzte er seine Studien in Berlin und Wien fort. Eines der bekanntesten Werke Addinsells ist die Musik zu dem Film Dangerous Moonlight (1941), eine dem Stil Sergei Rachmaninows angenäherte Rhapsodie für Klavier und Orchester, die unter dem Namen Warsaw Concerto (Warschauer Konzert) Weltruhm erlangte.

Werke[Bearbeiten]

Filmmusik
Schauspielmusik
  • Adam’s Opera, von Clemence Dane. Uraufführung: 1928 London
  • The Taming Of The Shrew, von William Shakespeare. Uraufführung: 1937 London
  • Blithe Spirit, von N. Coward. Uraufführung: 1941 London
  • Alice In Wonderland, nach Lewis Carroll. Uraufführung: 1943 London

Weblinks[Bearbeiten]