Richard Bradley (Botaniker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Bradley (* 1688?; † 5. November 1732 in Cambridge) war ein englischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Bradley“.

Leben[Bearbeiten]

Richard Bradley verbrachte seine Kindheit in der Nähe von London und entwickelte ein Interesse für alles Gärtnerische. 1710 trat er zum ersten Mal mit einer sechsseitigen Abhandlung über sukkulente Pflanzen (A Treatise on Succulent Plants) wissenschaftlich in Erscheinung.

Obwohl er keine Universitätsausbildung besaß, wurde er im November 1712 von Robert Balle für eine Mitgliedschaft in der Royal Society von London vorgeschlagen und am 1. Dezember 1712 als Mitglied gewählt. Zu seinen Förderern gehörten James Petiver und Hans Sloane.

1714 reiste Bradley in die Niederlande, um eine Reihe botanischer Gärten zu besuchen. Mit Empfehlungsschreiben versehen traf er verschiedene Naturwissenschaftler (zum Beispiel Antoni van Leeuwenhoek) und arrangierte den Austausch von Pflanzenmaterial zwischen London und Amsterdam.

Von 1716 bis 1727 publizierte er in fünf Teilen zu je zehn Tafeln das weltweit erste ausschließlich den sukkulenten Pflanzen gewidmete botanische Werk. Die Zeichnungen dazu stammten, bis auf eine Ausnahme, von ihm selbst.

Mit 15 Ausgaben stellte er von 1721 bis 1723 das erste regelmäßig erscheinende britische Gartenmagazin (A General Treatise on Husbandry and Gardening) zusammen.

Mit dem Wetter setzte er sich in den Werken The Gentleman and Gardener's Kalendar (1718) und A Philosophical Enquirey into the Late Servere Winter (1729) auseinander. Ums Kochen und andere praktische Dinge des Lebens geht es in The Country Housewife and Lady's Director (1728 und 1732). So findet sich im ersten Teil von 1728 beispielsweise ein Rezept zur Herstellung von Ketchup.

1724 wurde Richard Bradley auf Empfehlung von William Sherard erster Professor für Botanik an der University of Cambridge.

Ehrungen[Bearbeiten]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • A Treatise on Succulent Plants. 1710.
  • The History of Succulent Plants. 1716–1727.
  • The Gentleman and Gardener's Kalendar … 1718.
  • New Improvements of Planting and Gardening both Philosophical and Practical. 1719–1720.
  • A Philosophical Account of the Works of Nature … London 1721 (online).
  • The Plague at Marseilles consider'd …. 1721.
  • A General Treatise on Husbandry and Gardening, … 1721–1724.
  • A Survey of Ancient Husbandry and Gardening Collected from the Greeks and Romans. 1725.
  • The Country Housewife and Lady's Director … 1728 und 1732.
  • A Philosophical Enquirey into the Late Servere Winter, …' 1729.
  • The Riches of a Hop Garden Explained. 1729
  • A Dictionary of Plants, Their Description and Use. 1747.

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank N. Egerton: Richard Bradley's understanding of biological productivity: A study of eighteenth-century ecological ideas. In: Journal of the History of Biology. Band 2, Nr. 2 (September 1969)
  • Benjamin Daydon JacksonBradley, Richard. In: Leslie Stephen (Hrsg.): Dictionary of National Biography (DNB), Band 6 (Bottomley – Browell), MacMillan & Co, Smith, Elder & Co., New York City, London 1886, S. 172 (englisch)
  • Frank N. Egerton: Bradley, Richard (1688?–1732). In: H. C. G. Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB), Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, online, Stand: Mai 2005 (Lizenz erforderlich) (englisch) (nicht eingesehen) 

Nachweise[Bearbeiten]

  • Wilfrid Blunt: The Art of Botanical Illustration: An Illustrated History. Dover Publications, 1994. ISBN 0-486-27265-6
  • Frank N. Egerton: Richard Bradley's Relationship with Sir Hans Sloane. (Juni 1970)
  • Frank N. Egerton: A History of the Ecological Science, Part 20: Richard Bradley. Entrepreneurial Naturalist. (April 2006)
  • Gordon Douglas Rowley: A History of Succulent Plants. Strawberry Press, 1997. ISBN 0-912647-16-0 (formal falsche ISBN)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Richard Bradley – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien