Richard Chaves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard John Chaves (* 9. Oktober 1951 in Jacksonville, Florida) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Karriere[Bearbeiten]

Chaves half beim Schreiben des von Kritikern gefeierten Bühnendramas Tracer. In den frühen achtziger Jahren begann er als Schauspieler zu arbeiten. Anfangs übernahm er verschiedene Rollen in Seifenopern, bis er 1987 eine bemerkenswerte Rolle als Poncho Ramirez in dem Science-Fiction-Film Predator bekam. Bald darauf erhielt seine Karriere einen weiteren Schub, als er die Rolle des Lt. Colonel Ironhorse in der Fernsehserie Krieg der Welten besetzen konnte. Abgesehen davon, dass ihm dies erlaubte, sowohl in Kontakt mit seinen uramerikanischen Wurzeln sowie einer Kriegsgeschichte zu kommen, brachte ihm die Serie auch eine große Fangemeinde ein. Chaves stellte einmal fest, dass die Menge an Fanpost die er bekam die der anderen Darsteller um das vier- bis fünffache überstieg.[1]

Seine Karriere wurde dadurch abgebremst, dass Krieg der Welten für die zweite Staffel unter neues Management gestellt wurde. Die neuen Führungskräfte glaubten nicht, dass der Ironhorse Charakter mit dem Format harmoniere, so dass sein Charakter und der von Norton Drake abgesetzt wurden.

Persönliches[Bearbeiten]

Chaves wurde in Jacksonville, Florida als Sohn eines US Marine Corps Offiziers und Drogenfahnders geboren.[2] Er ist ein Vietnam-Veteran.

In den späten 1990er Jahren wurde Chaves Opfer eines Stalkers. Um seine Familie, Freunde und sich selbst zu schützen, folgte er dem Rat der Polizei durch Verzicht auf Teilnahme an Tagungen und das Schließen seiner offiziellen Website.

Chaves hat wegen des Stalkers nur wenige öffentliche Auftritte im Laufe der Jahre gehabt. Er erschien bei der Las Vegas Comic-Con im Oktober 2003. Ende 2006 wurde er mit Frances Fisher an der Flags of our Fathers Premiere fotografiert, und er war Gast bei der Chicagoland Entertainment Expo Collectors im Oktober 2007.[3] Im Februar 2007 erschien er bei der Gallifrey One Convention.[4] Seine jüngsten Rollen hatte er in den bald erscheinenden Filmen Lost Warrior: Left Behind und Dark House.

Im Juni 2009 war er als Stargast bei Collectormania im Stadion Way West, Milton Keynes, UK.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Starlog (November 1989, #148): "Casualty of War" (p. 46)
  2. Richard Chaves Biography (1951-)
  3. CECE Home
  4. Gallifrey 2008

Weblinks[Bearbeiten]