Richard Durrett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Timothy Durrett, auch Rick Durrett, (* 1951) ist ein US-amerikanischer Mathematiker, der sich mit Stochastik befasst.

Durrett wurde 1976 an der Stanford University bei Donald Iglehart promoviert.(Conditioned Limit Theorems for Some Null Recurrenent Markov Processes)[1]. Er war Professor an der University of California, Los Angeles (UCLA) und später an der Cornell University.

Er befasst sich unter anderem mit Anwendungen der Stochastik in der Biologie, zunächst mit Simon Levin Ende der 1980er Jahre im Bereich der Biologie, dann auch in Molekularbiologie (evolutionäre Dynamik von DNA-Sequenzen mit Chip Aquadro u.a.), und außerdem mit Zufallsgraphen und Netzwerken.

Er war Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress 1990 in Kyoto (Stochastic models of growth and competition).

Schriften[Bearbeiten]

  • Brownian Motion and Martingales in Analysis, Brooks/Cole 1984
  • Lecture Notes on Particle Systems and Percolation, Brooks/Cole 1988
  • Probability: Theory and Examples, Cambridge University Press 2010
  • Random Graph Dynamics, Cambridge University Press 2010
  • Elementary Probability for Applications, Cambridge University Press 2009
  • Probability models for DNA sequence evolution, 2. Auflage, Springer Verlag 2008
  • The Essentials of Probability, Duxberry Press 1994
  • Essentials of Stochastic Processes, Springer Verlag, 2001, 2. Auflage 2012
  • Stochastic Calculus: a practical introduction, CRC Press 1996
  • Mutual Invadability Implies Coexistence in Spatial Models, Memoirs AMS 2002

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Richard Durrett im Mathematics Genealogy Project (englisch)