Richard Grey, 6. Earl Grey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Fleming George Charles Grey, 6. Earl Grey (* 4. März 1939; † 10. September 2013) war ein britischer Adliger.

Leben[Bearbeiten]

Grey war der ältere Sohn von Albert Grey und Vera Harding. Sein Ur-Urgroßvater Admiral George Grey war der vierte Sohn von Charles Grey, 2. Earl Grey. Der Vater fiel im Zweiten Weltkrieg, als Grey drei Jahre alt war. Er besuchte das Hounslow College und studierte am Hammersmith College of Art and Building in London.

1963 erbte Grey von seinem entfernten Cousin Charles Grey, 5. Earl Grey, den Titel eines Earl Grey. Als solcher war er von 1963 bis 1999 erbliches Mitglied des House of Lords. Grey war zum Zeitpunkt seines Tode zum zweiten Mal verheiratet, nachdem die erste Ehe geschieden worden war. Beide Ehen blieben kinderlos. Er starb am 10. September 2013 nach kurzer Krankheit.[1] Sein Nachfolger als Earl Grey wurde sein 1940 geborener Bruder Philip Grey.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Reynolds: Cremation industry remembers Earl Grey as ‘a lovely man’ and ‘inspirational leader’. Nachruf auf hamhigh.co.uk vom 23. September 2013, abgerufen am 26. September 2013.
  2. British Peerage System Volume V - Part I, Informationen auf almanachdegotha.org (abgerufen am 1. Oktober 2013).
Vorgänger Amt Nachfolger
Charles Grey Earl Grey
1963–2013
Philip Grey