Richard Hendrix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Richard Hendrix
Hendrix interview.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Venard Richard Hendrix
Geburtstag 15. November 1986
Geburtsort Decatur (Alabama), USA
Größe 203 cm
Position Power Forward,Center
Highschool Athens High School (Alabama)
College Alabama Crimson Tide men's basketball team
NBA Draft 2008/ 49.
Vereinsinformationen
Verein Lokomotive Kuban Krasnodar
Liga VTB United League
Trikotnummer 7
Vereine als Aktiver
200800000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
200800000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bakersfield Jam
2008–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dakota Wizards
2009–2010 SpanienSpanien CB Granada
2010–2012 IsraelIsrael Maccabi Tel Aviv
2012–2013 ItalienItalien Olimpia Milano
Seit002013 RusslandRussland Lokomotive Kuban
Nationalmannschaft
Seit 0 2014 Mazedonien

Venard Richard Hendrix (* 15. November 1986) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der auch die mazedonische Staatsbürgerschaft besitzt. Er spielt bei Lokomotive Kuban in der osteuropäischen VTB United League auf Leihbasis.

Karriere[Bearbeiten]

High school[Bearbeiten]

Hendrix besuchte Athen High School in Athen (Alabama), wo er von seinem Vater, Venard Hendrix trainiert wurde. Er wurde zum Alabama Mr. Basketball des Jahres 2005 gewählt. Hendrix erzielte 2.915 Punkte in seiner Karriere und hält derzeit Alabama High School State Recorde für Rebounds (1.820) und Blocks (667).

College[Bearbeiten]

Nach einer erfolgreichen High School Karriere entschied sich Hendrix für die University of Alabama und spielte für die Crimson Tide. Er verzichtete auf sein letztes Jahr an der Hochschule entschied sich für den NBA-Draft 2008.

USA[Bearbeiten]

Hendrix wurde von den Golden State Warriors als 49. gedraftet. Hendrix machte die Saisonvorbereitung mit, kam jedoch nicht in den endgültigen Kader. Im November kam er in das Farmteam der Warriors, den Bakersfield Jam in die D-League. Nachdem die Warriors ihn freigegeben hatten, wechselte Hendrix im Dezember 2008 zu dem Ligakonkurrenten Dakota Wizards. Er sammelte die meisten Rebounds der D-League in der Saison 2008/2009 und nahm am NBDL All-Star Game 2009 teil.

Europa[Bearbeiten]

Im Juli 2009 unterschrieb Hendrix einen Einjahresvertrag beim CB Granada in der spanischen Liga ACB. Er erhielt den ACB Rising Star Award 2010 als bester Newcomer in der spanischen Liga. Nach einer Saison in Spanien wechselte Hendrix zum Euroleagueteilnehmer Maccabi Tel Aviv. Mit Maccabi wurde er israelischer Double-Gewinner 2011 und 2012, sowie Sieger der Adriatic League 2012. Im Juni 2012 unterschrieb Hendrix einen zwei-Jahres-Vertrag bei der italienischen Mannschaft Olimpia Milano. Nachdem die Mailänder in der Euroleague früh ausgeschieden sind, wurde Hendrix im Januar 2013 an das russische Team Lokomotive Kuban ausgeliehen. Mit Lokomotive gewann er den Eurocup 2013 und wurde im Finale zum MVP gewählt. [1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mannschaftserfolge[Bearbeiten]

  • Sieger Eurocup 2013
  • Sieger Adriatic League 2012
  • Meister Israel(2x): 2011, 2012
  • Pokalsieger Israel(2x): 2011, 2012

persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • MVP des Euroleague Playoffs Game-1 2011[2]
  • MVP des Eurocup Finale 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2013 Eurocup Final MVP: Richard Hendrix, PBC Lokomotiv Kuban Krasnodar. ULEB, 14. April 2013, abgerufen am 16. April 2013 (englisch).
  2. Playoffs Game 1 MVP: Richard Hendrix, Maccabi Electra. ULEB, 23. März 2011, abgerufen am 16. April 2013 (englisch).